Startseite » Technik » Maschinen & Anlagen »

Leserzuschrift: »Laser und Co. haben uns enttäuscht«

Maschinen & Anlagen
Leserzuschrift: »Laser und Co. haben uns enttäuscht«

Die Mustersammlung nach drei Monaten auf dem Balkon
Im Februar haben wir uns auf der Holzhandwerk in Nürnberg nach nullfugenfähigen Kantenanleimmaschinen umgeschaut. In Ainring bei Freilassing betreibe ich ein Möbelhaus und eine Zwölf-Mann-Schreinerei. Einige Maschinenhersteller haben auf ihrem Stand Musterplatten mit dem Laser-, Heißluft- oder NIR-Verfahren bekantet. Die haben wir eingesammelt, so viel der Koffer zuließ. Die Sammlung habe ich mit PUR- und EVA-verleimten Mustern aus meiner Werkstatt komplettiert und auf meinem Balkon der Bewitterung ausgesetzt: täglich drei Stunden Sonne und Regen nur bei Wind. Ernüchterung nach drei Monaten: Lediglich die mit PUR angefahrenen Kanten sind mit nur kleinen Beschädigungen noch einigermaßen brauchbar. Nur wenig schlechter war EVA. Die Haltbarkeit und Beständigkeit gegen Feuchte der mit Laser, NIR oder Heißluft angefahrenen Kanten waren um Welten schlechter als die der geklebten. Wir sind jetzt froh, diesen Test gemacht zu haben, und werden noch nicht in eine neue Kantenanleimmaschine investieren.

Siegfried Reichenberger
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »