Startseite » Technik » Maschinen & Anlagen »

Klein, stark, schwarz

Maschinen & Anlagen
Klein, stark, schwarz

Testobjekt Hebelzwinge: Die KliKlamp erreicht dank eines vielstufigen Rastmechanismus’ schnell bis zu 1200 N Spannkraft
dds-Leser haben die Hebelzwingen KliKlamp von Bessey getestet. Wie fällt ihr Urteil zu den superleichten Helfern aus, die aus einem Materialmix aus Magnesium, glasfaser- verstärktem Kunststoff und Stahl bestehen?

Kann Man die Zwinge neu erfinden? Nein. Muss man ja auch nicht. Man kann sie aber so weiterentwickeln, dass sie herkömmlichen Zwingen in mancherlei Hinsicht überlegen ist. Und genau das ist Hersteller Bessey nach Meinung der 15 dds-Leser, die die neue »KliKlamp«-Hebelzwinge mit 250 mm Spannweite getestet haben, absolut gelungen.

Bessey gibt als Einsatzbereich der KliKlamp »leichte und mittlere« Spannkräfte an. Das sehen unsere Tester auch so. Kai-Ole Marquardt z.B. nutzte sie für Verleimungen und zum Koppeln von Korpussen bei der Montage. Bernhard Flottmeier setzte sie zum Befestigen von Schablonen beim Oberfräsen ein. Gleich mehrere dds-Tester hoben hervor, dass sich die Zwingen durch die Sperrklinke auch bei Vibrationen nicht lösen. Damit können sie sehr gut zum Befestigen von Vorrichtungen an Maschinen eingesetzt werden. Das geringe Gewicht der Zwinge empfinden fast alle Tester als großen Vorteil. Es macht sich, wie Yann Lahutte anmerkt, »auch positiv in der Werkzeugkiste bemerkbar«.
Die Handhabung war für einen unserer Leser gewöhnungsbedürftig, alle anderen waren damit »zufrieden« oder »sehr zufrieden«. Für die meisten ergab sich durch das Hebelprinzip eine Zeitersparnis gegenüber der Arbeit mit herkömmlichen Zwingen. Bernhard Flottmeier: »Die Zwingen sind leicht und schnell gespannt und wieder gelöst«.
Unklar war dem einen oder anderen Tester offensichtlich, dass es sich bei der KliKlamp nicht explizit um eine Einhandzwinge handelt. Drei Kollegen wünschen sich die einhändige Bedienung. Dass die Zwingen zum Nachspannen vollständig gelöst werden müssen, sieht Martin Wilper als Nachteil. Sehr nützlich dagegen fand er das Kreuzprisma im Festbügel. Ihm und auch weiteren Kollegen half es beim Verleimen von profilierten oder runden Teilen. Unter dem Strich hat das Produkt bei 13 von 15 Testern die Erwartungen voll erfüllt. Besonders überzeugt ist Kollege Yann Lahutte: »Werde mir weitere Zwingen dieses Typs zulegen«, schließt er seinen Testbericht. – HJG

Hebelzwinge KliKlamp »Black Edition«

INFO

Sonderserie zum 125-jährigen Jubiläum von Bessey, Hebelzwinge mit 80 mm Ausladung und sechs Spannweiten von 120 bis 400 mm. Infos unter www.bessey.de

Wer hat getestet?
Folgende dds-Leser haben die KliKlamp-Zwinge von Bessey getestet: Innenausbau Flottmeier, Salzkotten; Tischlerei HochZwei, Hagen; Schreinerei Kennerknecht, Oberstaufen; Schreinerei Kliegl, Ampfing; Yann Lahutte, Frankfurt/M; Kai-Ole Marquardt, Hildesheim; Tischlermeister Stefan Mehls, Kalkar; Schreinermeister Andreas Remshard, Ebern; Tischlerei Hagen, Rosendahl; Rupenthal Holzverarbeitung; Tischlermeister Gerald Schröter, Kodersdorf; Dirk Siebert, Melle; Tischlerei Starke, Jahnsbach; Martin Wilper, Brackenheim. Allen Testern herzlichen Dank!
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »