Startseite » Technik » Maschinen & Anlagen »

Industriequalität mit weniger Lack

Neues Spritzgerät von Uwe Marx
Industriequalität mit weniger Lack

Erzeugt Industriequalität und spart Lack sowie Verdünnung: die Z4
Verwinkelte Teile zu lackieren, kann herausfordernd sein. Meist kommen dabei Spritzpistolen mit RPS- oder HSM-Bechern zum Einsatz. Doch die Becher sind oft im Weg und tropfen über Kopf. Und bei der Verwendung von Airmix-/Airlessgeräten im niedrigen Druckbereich können erhebliche Pulsationen auftreten. Egal ob ein Lackierer Sprossenfenster, Möbelstücke oder Metallgegenstände behandelt: Ein homogenes Spritzbild mit extrem wenig Farbnebel erreicht er vielfach nicht. Lackierspezialist Uwe Marx verspricht mit seinem Spritzgerät Z4, die Dosierung im unteren Druckbereich zu verbessern. Ein neuer Luftmotor ermöglicht es Tischlern und Schreinern, Industriequalität zu erreichen. Wie beim Vorgänger Marx Z3 beträgt die Druckübersetzung 33:1 und der Volumenstrom 4,2 Liter je Minute. Der neue Z4-Luftmotor wird im Gegensatz zum Z3-Luftmotor pneumatisch durch eingebaute Stößelventile umgeschaltet. Das Spritzgerät reduziert damit die Druckschwankungen im unteren Bereich beim Umschalten auf ein Minimum. Alle herkömmlichen Lacke können mit der Marx Z4 verarbeitet werden, beispielsweise Beize, Klarlack, Buntlack, Füller, 2-K-Lacke und Dickschichtlasuren.

Neben großen Lackmengen aus dem aufgeschraubten Oberbehälter mit bis zu sechs Liter Fassungsvermögen für umfangreiche Lackierarbeiten kann die Z4 auch Kleinstmengen verarbeiten. Der Nutzer hat die Möglichkeit, über einen speziellen Bajonettadapter geringe Mengen ab 0,6 l aus HSM- oder RPS-Einwegbechern zu verwenden. Thomas Dietz, Leiter der Lackiererei beim Maschinenbauer MUK, setzt die von Marx mitgelieferte Airmix-Pistole »Xcite Kremlin« ein. Zusammen mit der Z4 soll eine besonders feine Zerstäubung sogar bei niedrigem Druck gewährleistet sein. Die Übertragungsrate beträgt bis zu 86 Prozent. Laut Marx sind 30 Prozent Materialeinsparung und bis zu 80 Prozent weniger Farbnebel möglich. Dietz stellt sogar einen noch geringeren Verbrauch fest.
Uwe Marx Oberflächentechnik GmbH
22846 Norderstedt
Tel.: (040) 52-81159, Fax: -31959
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Neuheiten 2022
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »