Absaugtechnikt von Al-Ko-Therm bei Lignatur

In den Ferien gestärkt

Intelligent vernetzte Lufttechnik von Al-Ko Therm für die in den Ferien aufgestockten Hallen beim Schweizer Hersteller von Decken- und Dachelementen Lignatur.

In nur drei Wochen Betriebsferien im letzten Sommer stockte Lignatur, ein Schweizer Hersteller von Decken- und Dachelementen aus Holz im Appenzellerland, die Fertigungshallen auf, riss die alte ausgediente Absauganlage ab, erneuerte die Rohrleitungsstränge sowie die Rückluftverteilung und installierte eine neue Absauganlage mit 120 000 m³/h Luftleistung. Der Lufttechnikspezialist Al-Ko Therm und sein Partner vor Ort, Fuchs Aadorf Absaug- und Haustechnik, haben die Absauganlage projektiert, geliefert und montiert.

Die jetzt bei Lignatur eingebaute, aus Modulen zusammengesetzte »Profi-Jet«-Anlage ließ sich leicht an die Gegebenheiten vor Ort anpassen sowie schnell installieren und in Betrieb nehmen. Auch die vom Kunden geforderten 120 000 m³/h Luftleistung konnte der bayerisch-schwäbische Experte für Absaugtechnik problemlos umsetzen. Die modernen Motoren und die eingesetzte Filtrationstechnik arbeiten besonders energieeffizient. Die geringe Schallemission sowie die Brand- und Explosionsschutzvorkehrungen erleichtern zudem das Genehmigungsverfahren. Der solide Unterbau mit Entsorgungseinrichtung ist, wie die gesamte Gehäusekonstruktion, aus massiven verzinkten Stahlprofilen gefertigt. Knotenpunkte sind zusätzlich Aluminium-Druckguss verstärkt. Die Gehäuseverkleidung besteht aus doppelwandigem verzinkten und pulverbeschichteten Stahlblech mit zwischenliegender Isolierung. Dank dieses Aufbaus erreicht die Anlage die höchste Wärmeeffizienzklasse, was wiederum einen zusätzlichen Vorteil bei der Rückführung der gereinigten Luft ins Gebäude darstellt und somit täglich Heizkosten spart. Die Anlage von Lignatur ist für den Mehrschichtbetrieb mit vielen technischen Vorkehrungen für besonders hohe Betriebssicherheit und Energieeffizienz ausgeführt. So gibt es beispielsweise zahlreiche Funktionen zur Ansteuerung und Überwachung von Motoren und Antrieben. Ein Ethernet-Datenbus nach Industriestandard sorgt für einen effizienten Informationsfluss in der Anlage und erlaubt präzises Regeln und exaktes Monitoring des Verbrauchs sowie aufgeschlüsselte Fehleranalysen – alles in Echtzeit und über nur ein Kabel.

Al-Ko Therm GmbH

89343 Jettingen-Scheppach

Tel.: (08225) 3924-12, Fax: -35

www.al-ko.com

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 12
Aktuelle Ausgabe
012/2019

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »