Startseite » Technik » Maschinen & Anlagen »

Klebstofftechnik von Glukon: Einfach gesprüht

Klebstofftechnik von Glukon
Einfach gesprüht

Glukon-Sprühkontaktklebstoffe lassen sich leicht verarbeiten. Das Glukon-Druckbehältersystem besteht aus Gallone, Sprühpistole und einem Schlauch und ist mobil direkt gebrauchsfertig.

Klebstofftechnik ist in der Möbelproduktion unverzichtbar. Die Sprühklebstoffe aus dem Glukon-Sortiment werden im Sprühverfahren beidseitig aufgetragen. Der Sprühstrahl der Glukon-Pistole lässt sich über einen Bereich von 2,5 bis 25 cm einstellen. Damit bringt der Verarbeiter den Klebstoff sprühnebelfrei, rationell und sauber auf. Nach dem Ablüften können die Materialien umgehend miteinander verklebt werden und schon nach kurzer Presszeit ist das Werkstück bereit zur Weiterverarbeitung.

Neue Anwendungsgebiete erfordern neue Klebstofflösungen. Auch kundenbezogene Entwicklungen, die durch technische Prüfungen externer Labore überwacht werden, gehören zum Portfolio der Böker Sprühklebsysteme GmbH in Dätgen, Schleswig-Holstein. Gleichzeitig stellen die gesetzlichen Vorgaben und wachsende Kundenanforderungen höhere Ansprüche an die Verarbeitung und die Klebstoffe. »Aus diesem Grund haben wir die Zertifizierungen und Prüfungen unserer Behälterklebstoffe stark ausgebaut«, erläutert Geschäftsführer Bodo Böker und ergänzt: »Die Qualität unserer Arbeitsprozesse und Klebstoffe wird permanent durch unser hauseigenes Labor überprüft und sichergestellt. Wir sind nach ISO 9001 zertifiziert und lassen unsere Klebstoffe zusätzlich von folgenden externen Prüflaboren und Instituten testen bzw. zertifizieren: Bremer Umweltinstitut, Fraunhofer-Institut, Exova Germany, Eurofins, MPA Dresden, DMT Dortmund, PFI Pirmasens, Galab Hamburg, Dekra Nord.« Das Ergebnis ist eine geprüfte, gleichbleibende Qualität unserer Produkte – und Grundvoraussetzung für die Wiederholbarkeit komplexer, hochwertiger Klebeverbindungen.

Neben den technischen Anforderungen an moderne Klebstoffe werden auch andere Eigenschaften wie Brennbarkeit und das Emissionsverhalten immer wichtiger bei der Auswahl der einzusetzenden Klebstoffe. Daher hat Böker auch umfangreiche Brandschutz- und Emissionsprüfungen für die Klebstoffe vornehmen lassen. »Aktuell haben wir vier MED-Qualitäten für den Schiffsinnenausbau zertifizieren lassen können sowie fünf Qualitäten auf Schwerentflammbarkeit nach DIN 13501-1 und nach AgBB-Schema auf das Emissionsverhalten prüfen lassen«, erklärt Bodo Böker. »Mit diesen hoch qualifizierten Klebstoffqualitäten können wir unseren Kunden eine in Deutschland einzigartig breite Palette an zertifizierten und geprüften Behälterklebstoffen anbieten.«

Böker Sprühklebersysteme GmbH
24589 Dätgen
Tel. +49 4329 911 28-0
www.glukon.de


Steckbrief

Der Klebstoff musste die Anforderungen an den Brandschutz nach DIN 13501-1 sowie
emissionsgeprüft nach AgBB-Schema erfüllen.

Verarbeiter: Tischlerei Thiede, Patrick Thiede,
16727 Oberkrämer
www.tischlerei-thiede.de

Projekt: Deutsches Theater Berlin
www.deutschestheater.de

Klebstoff: Glukon pebble von Böker Sprühklebersysteme GmbH
www.glukon.de

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 7
Aktuelle Ausgabe
07/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Neuheiten 2022
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]