Startseite » Technik » Maschinen & Anlagen »

Fräsen wie nie zuvor

Z3-Schaftfräser von AKE
Fräsen wie nie zuvor

Weniger Mehrfachzerspanung: der AKE-Diamantfräser
Der Werkzeugspezialist AKE hat sein »Zerspanungsprinzip 2.0« von einem Sägeblatt auf eine ganze Palette von Sägeblättern und Fräsern ausgedehnt. Der Diamantfräser Z3 überzeugt beim Nuten, Fügen und Falzen. Die sehr genauen Schafttoleranzen erlauben fliegendes Eintauchen ebenso wie zirkulares Helixbohren. Der Fräser arbeitet sich hochpräzise und sauber durch Plattenwerkstoffe mit und ohne Beschichtung und sogar durch duroplastische Kunststoffe. »Fräsen 2.0« heißt: die Späneabfuhr findet hinter der Schneide statt und nicht in einem Spanraum davor, so wie es bisher üblich war. Dadurch kommt es bei der Bearbeitung zu weniger Mehrfachzerspanung und zu einer höheren Standzeit. Hinzu kommen weitere Vorteile, denn im Gegensatz zur marktüblichen Technologie werden keine negativen und positiven Fräser mehr benötigt.

AKE Knebel GmbH & Co. KG
72336 Balingen
Tel.: (07433) 261-0, Fax: -100
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »