Startseite » Technik » Maschinen & Anlagen »

Ein kleines Multitalent

Test
Ein kleines Multitalent

Sie ist keine reine Langlochbohrmaschine und auch keine reine Fräsmaschine. Der Hersteller, die Firma Hofmann, nennt sie OmniFact. Willi Brokbals hat die Maschine für dds unter die Lupe genommen.

Frei übersetzt heißt die Langlochbohr- und Fräsmaschine OmniFact von Hofmann »Alleskönner«. Der Name ist zwar etwas zu hoch gegriffen, jedoch erheben viele gute Ideen die Maschine zum Multitalent. Sie erfüllt fast alle Erwartungen an eine moderne Langlochbohrmaschine und bohrt und fräst Langlöcher. Die Maschine bietet zum Bohren vier unterschiedliche Rasterabstände. Zusätzlich ist das Aggregat horizontal beidseitig bis 65° schwenkbar. Der Direktantrieb läuft per Knopfdruck mit 1500 oder 3000 min-1. der Anwender hat die Wahl zwischen einem Zweibacken- oder einem Spannzangenfutter, wie man es vom Bearbeitungszentrum kennt. Letzteres schafft beachtliche 200 mm Bohrtiefe. Der seitliche Verstellweg ermöglicht mit 416 mm drei nebeneinander platzierte Bohrungen in Handläufe.

Ein Wunsch bleibt noch für die Zukunft: Das Verstellen der Bohrebene mit einem Schalter in vertikaler Richtung, damit auch übereinander angeordnete Bohrungen schnell ausführbar sind. Ein feiner Laserstrahl hilft beim schnellen Positionieren ebenso wie der mit einer Hand bedienbare Verstellhebel mit Bremse, dessen Neigung einstellbar ist. Da die ortsveränderlich einsetzbare Maschine nicht immer optimale Beleuchtungsbedingungen vorfindet, empfiehlt sich eine Leuchte für den Arbeitsbereich. Vielleicht ließe sich eine entsprechende Lampe mit dem Laser kombinieren, da dieser grundsätzlich in Richtung der zerspanenden Werkzeugspitze gerichtet ist.
Befestigungsschienen am Bohrtisch erweitern das Arbeitsspektrum ebenso wie die Möglichkeit, die Spannelemente von einer Tischseite zur anderen zu wechseln. Vielleicht ist das in der Zukunft werkzeuglos und damit noch schneller möglich. Wahrscheinlich nutzte dann so mancher Mitarbeiter öfter diese Möglichkeit und kann so effizienter arbeiten. Der steckbare Mittelanschlag und der verstellbare Doppelwinkelanschlag sind hilfreiche Ergänzungen. Diese Zubehörteile sind, wie das übrige Zubehör auch, an einer speziell dafür geschaffenen Aufbewahrungswand untergebracht. Für den Mittelanschlag und das Bordwerkzeug wünsche ich mir feste Platzzuweisungen direkt an der Maschine: So sind sie »blind« zu greifen und Suchwege erübrigen sich.
Zum kleinen Alleskönner wird die Maschine durch die Möglichkeit, das Langlochbohraggregat gegen einen Motor für Mehrspindel-Bohrköpfe oder einen Hochgeschwindigkeitsmotor (23 000 min-1) zu tauschen. Mit diesem Aggregat, das mit Spannzangen für Werkzeuge mit bis zu 12 mm Schaftdurchmesser bestückt werden kann, lassen sich Bohrungen und verschiedene Fräsungen ausführen. Da sich der Motor stufenlos von 0 bis 90° schwenken lässt, sind Fräsungen und Bohrungen möglich, die sonst von einem Bearbeitungszentrum, Spezialmaschinen oder nur mit erheblichem Aufwand möglich wären. Spezielle Kopierschienen stehen für die noch relativ neuen, nach dem Prinzip eines Druckknopfes arbeitenden ELA-3D-Dübel der Firma Lachner (www.lachner-innovativ.de) ebenso zur Verfügung wie für Domino- und Lamelloverbinder.
Ich denke, dass die Entwicklung dieser Maschine noch nicht zu Ende ist und ich halte sie schon jetzt gerade für die individuelle Fertigung für gut gerüstet. Besonders auch, weil sie ganz neue Einsatzformen bietet, einfach zu handhaben ist und mit Hubwagen oder Fahrgestell mobil ist.

Kontakt

Hofmann Maschinenfabrik GmbH 91438 Bad Windsheim

Willi Brokbals ist Fachlehrer an der Meisterschule Ebern und dds-Autor. Er testet Maschinen, erstellt Marktübersichten oder schreibt Reportagen. Sein Steckenpferd sind Standardmaschinen und der Vorrichtungsbau.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »