Startseite » Technik » Maschinen & Anlagen »

Der Spezialist kann’s oft besser

Bearbeitungszentren für Spezialaufgaben von Hoffmann
Der Spezialist kann’s oft besser

Letztendlich geht es in jeder Fertigungsstufe um Effizienz, Wirtschaftlichkeit sowie um die bessere Nutzung der Bearbeitungsstrukturen – eines der stärksten Argumente für CNC-gesteuerte Bearbeitungszentren. Oftmals jedoch ist es wirtschaftlicher und rentabler, für bestimmte Bearbeitungen eine hierauf spezialisierte Maschine einzusetzen anstatt das universelle Bearbeitungszentrum langwierig zu programmieren. So stellt Hoffmann den Fräs- und Bohrautomat PP-2-NC aus. Er eignet sich zum Herstellen von Eckverbindungen mit der »Hoffmann-Schwalbe« in Kombination mit Dübeln. Alle Profilgeometrien bei den Holzkanteln sind möglich. Die Maschine bearbeitet zwei Werkstücke simultan. Die Nut- und Bohrpositionen – lassen sich horizontal und vertikal variabel vorgeben. Zudem ist eine freie Positionierung über den gesamten Querschnitt eines Werkstücks möglich. Das spart viel Zeit, weil die Teile nur einmal zu spannen sind.

Weiterhin zeigt Hoffmann das Bearbeitungszentrum FlexControl. Es ist auf das Fräsen, Bohren, Fasen und Nuten ausgelegt. Überzeugend sind die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten bei der rationellen Herstellung von konstruktiven, hochbelastbaren Holzverbindungen.
Halle 9, Stand 414
Hoffmann Maschinenbau GmbH
76646 Bruchsal
Tel.: (07251) 9544-0, Fax: -44
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 4
Aktuelle Ausgabe
04/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »