Startseite » Technik » Maschinen & Anlagen »

Da platzt nichts ab

Maschinen & Anlagen
Da platzt nichts ab

Mit dem falschen oder einem stumpfen Sägeblatt ist jede Tischler- und Schreinerarbeit auf der Baustelle schnell verhunzt. Tischlermeister Stefan Böning hat jetzt sein Universalsägeblatt für die Arbeit beim Kunden vor Ort gefunden.

Beim Kunden muss ich mal eine Arbeitsplatte einpassen, ein Kochfeld einschneiden, eine Tür kürzen oder Aluprofile ablängen. Manchmal sind problematische Werkstoffe zu schneiden, etwa beim Zerspanen leicht verklebendes Plexiglas oder besonders abrasives Vollkern-HPL und Laminatfußböden. Bisher hatte ich noch kein Universalsägeblatt, das diese große Materialvielfalt sauber bewältigen konnte. Daher habe ich das Diamantsägeblatt »NN-Sytem-DP-Flex« von Leuco an verschiedenen Hand- und Kleinmaschinen ausprobiert. Unter der Marke Stehle ist es jetzt auch im Fachhandel für Tischler und Schreiner erhältlich. In Bezug auf die Materialien hat es sich als Alleskönner erwiesen. Präzise und saubere Schnitte erzielte ich in Gipsfaser- und Eternitplatten, Laminat, Trespa sowie in allen Holzwerkstoffen. Die Schnittqualität, die Laufruhe und die enormen Standwege bei Laminatfußboden beeindruckten mich.

Ein Defizit der DP-Diamantschicht ist jedoch die härtebedingte Bruchanfälligkeit, die dem Anwender eine entsprechende Vorsicht beim Arbeiten und beim Transport abverlangt. So ist eine entsprechende Handhabung Pflicht, um dauerhaft die Vorteile ausschöpfen zu können. Zu beachten ist, das die Werkzeuge durch ihre sehr hohe Standzeit auch Reinigungszyklen durchlaufen müssen, um die sich bisher der Schärfdienst kümmern konnte. Die Kosten für das NN-Sägeblatt liegen etwa beim 2,5-fachen eines herkömmlichen Sägeblattes. Ähnlich verhalten sich die Schärfkosten. Die Standzeit jedoch ist je nach Schnittgut um ein Vielfaches höher. Zwei- bis dreimal lässt es sich nachschärfen. Einen ausgebrochenen Zahn zu ersetzen, rechnet sich jedoch nicht. Bei Stehle sind die Sägeblätter in den Durchmessern 160, 190, 216 und 230 mm erhältlich. Sie passen auf Hand-, Tauch-, Tisch- und Kappkreissägen. In den meisten Fällen passen die Spaltkeile und müssen nicht wie bei den großen Formatkreissägen gegen einen dünneren ausgetauscht werden.

40360600

Tischlermeister Stefan Böning beschäftigt sich für dds immer wieder mit Themen, die ihm im Handwerkeralltag begegnen. Er freut sich, dass er endlich auf der Baustelle sauber sägen kann, ohne ständig das Sägeblatt zu wechseln.

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 3
Aktuelle Ausgabe
03/2020

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »