Startseite » Technik »

Keine krummen Bretter

Gratleiste aus Edelstahl von Kriwa
Keine krummen Bretter

Massivholz ist angesagt. Es steht für das Natürliche, vor allem wenn die Waldkanten keinem Besäumschnitt zum Opfer gefallen sind. Leider neigt Massivholz jedoch zum Schüsseln. Abhilfe schaffen die Edelstahlgratleisten von Kriwa.

Gratleisten stabilisieren seit Hunderten von Jahren Massivholzplatten. Auch aktuelle Gratleisten aus Aluminium funktionieren nach diesem Prinzip: Zwei halbe, in einer schwalbenschwanzförmigen Ausfräsung mittels Schrauben verspannte Gratleisten halten die Platte gerade. Die patentierten Gratleisten aus Edelstahl von Kriwa reihen sich in diese alte Handwerkstradition ein, sie stabilisieren minimalinvasiv, zuverlässig und elegant.

In zwei schmale Sägenuten werden die Gratleistenteile von oben in die Nuten eingestellt und durch Spezialkleber miteinander verbunden. Die harte und glatte Oberfläche des Edelstahls lässt das Arbeiten des Holzes zu. Das Werkstück kann sich aber nicht verziehen, es bleibt gerade. Auf der Rückseite der Platte ist eine geschlossene Edelstahlleiste zu sehen. Die Gratleiste lässt sich ohne Spezialmaschine einlassen, es genügt eine schwenkbare Handkreissäge.

Die 3-teiligen Edelstahl-Gratleisten für Plattendicken von 18 bis etwa 60 mm ermöglichen durch separate Abdeckstreifen viele weitere Gestaltungsmöglichkeiten. Der Abdeckstreifen kann beispielsweise als durchgehende Halterung dienen, zur Aufnahme von Haken (bei Garderoben), Lichtblenden, Griffleisten und Abhängungen. Es lassen sich damit neue Ideen im Möbelbau, im Außenbereich und Garten (Zäune, Holzwände) verwirklichen. Die 3-teiligen Edelstahl-Gratleisten werden in der Standardlänge 1,98 m geliefert, die Abdeckstreifen sind 2,48 m lang. Der Verarbeiter schneidet sie zu.

Bei Tischplatten sind die zweiteiligen Edelstahlgratleisten sehr praktisch. Es gibt sie in den Längen 75, 80, 90, 95 und 99 cm und für Holzdicken von 24 bis 35 mm und 40 bis 60 mm. Der Verarbeiter legt die Gratleiste quer zur Faserrichtung auf das Werkstück und reißt die Länge an. Damit hat er die exakten Punkte ermittelt, an denen er mit der Säge ein- und auftaucht. Damit ist auch schon die notwendige Toleranz für das Arbeiten des Holzes berücksichtigt. Die Gratleisten sind an den Enden so ausgestaltet, dass sie die auslaufenden Sägenuten abdecken.

Kriwa GmbH

91749 Wittelshofen

Tel.: (09854) 234

www.kriwa.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »