Technik

Generationswechsel

Den Über- und Durchblick behält man beim Konstruieren mit dem Artikeldesigner in Imos 8.0, der mit semitransparenten Bauteilen arbeitet
Premiere der Imos-Software 8.0 auf der Ligna

Imos setzt in der neuen Version 8.0 konsequent auf zwei Werkzeuge: den »Artikel-Designer« und den »Objekt-Designer«. Mit dem Artikel-Designer kann der Anwender alle anhand Parametern zu definierenden Objekte als Standardartikel oder maßvariable Artikel anlegen: Korpusmöbel, Ecklösungen, Dachausbauten, Decken, Wandverkleidungen und vieles mehr. Eine 3D-Ansicht zeigt alle Bauteile des Möbels z. B. Korpus, Fronten und Schrankinnenleben.

Der Objekt-Designer ist das Werkzeug für Sonderkonstruktionen und Innenausbau-Objekte. Basis sind 2D-Grundrisszeichnungen und Höhenschnitte. Der Konstrukteur füllt die 2D-Geometrien mit Informationen. Zunächst wird der Querschnitt mit Bauteilen bestückt und Bauteilübergänge definiert. Dann werden den Bauteilen des Höhenschnitts die entsprechenden Konturen des Grundrisses zugewiesen. Anschließend generiert Imos das gesamte Konstruktionsobjekt automatisch. Auf der Ligna in Halle 26, Stand A36 und in Halle 15, Stand B14/1 präsentiert Imos seine neue Software-Generation.
Imos AG 32052 Herford Tel.: (05221) 976-0, Fax: -123 www.imos-cms.de

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2020

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »