Startseite » Technik »

Für räumliche Flächen

Technik
Für räumliche Flächen

Mit einer Furnierpresse, mit der sich neben flächigen Werkstücken auch 3-D-Formteile beschichten lassen, bietet der Pressenspezialist Wemhöner speziell Tischlern und Schreinern interessante Gestaltungsmöglichkeiten.

Die Universalpresse »One for all« von Wemhöner erlaubt Tischlern und Schreinern nicht nur flächige Teile zu beschichten, sondern auch Profile, Formteile und profilierte 3-D-Küchenfronten, bei denen die Flächenbeschichtung nahtlos in die Kante übergeht. Der Einsatz von edlen Furnieren oder thermoplastischen Folien in der 2-D- bzw. 3-D-Oberflächenveredelung erfordert unterschiedliche Pressverfahren, die sich bisher nur mit getrennten Pressen ausführen ließen. Wemhöner verbindet jetzt beide Pressverfahren. Ob Ladeneinrichter, Messe-, Schiffs- oder Innenausbauer – mit der One-for-all sind der Umsetzung individueller Kundenwünsche kaum Grenzen gesetzt.

Die Presse besticht durch ihre kompakte Bauart und benötigt zur Aufstellung lediglich eine Grundfläche von 7 x 2,5 m. Sämtliche Aggregate für Hydraulik und Pneumatik sowie Vakuumtanks und die komplette Elektrosteuerung Siemens S7 mit Bedienoberfläche sind platzsparend im Maschinenkorpus integriert. Der elektrische Gesamt-Anschlusswert beläuft sich auf 31 kW.
Beim 3-D-Beschichten wird mit und ohne Membrane gefahren, je nach gewünschter Applikation. Der Pressdruck ist hierbei bis max. 4 bar einstellbar. In der Presse wird zusätzlich noch mit einem Vakuum gearbeitet. Die Kammerhöhe zur Aufnahme der dreidimensionalen Werkstücke beträgt 60 mm. Bei dieser Beschichtungsvariante steht dem Anwender eine Netto-Nutzfläche von 2835 x 1260 mm zur Verfügung. Es können Werkstücke bis Raumhöhen von 2800 mm bearbeitet werden. Die Presse wird über einen stirnseitig angebrachten Schiebetisch beschickt. Der Tisch mit dem darauf liegenden Tablett wird nach dem Beladen manuell durch den Bediener in die Presse eingeschoben und nach dem Pressvorgang auf dem selben Wege wieder herausgeführt. Der Pressdruck beträgt bei maximaler Belegung bis zu 40 N/cm2 bei der Verpressung ebener Werkstücke. Die Temperatur ist stufenlos bis 140 °C einstellbar. Die Etagenöffnung beträgt max. 370 mm. Für die Beschichtung dreidimensional vorgefertigter Werkstücke gibt es ein breites Materialspektrum. Es reicht von kaschierten und vorbehandelten Furnieren über thermoplastische Folien, Kydex und Thermoleder bis hin zu Linoleum, flexiblem Sandmarmor und Hochdrucklaminaten (HPL/CPL).
Heinrich Wemhöner GmbH & Co. KG 32052 Herford Tel.: (05221) 77020, Fax: 770239 www.wemhoener.de
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »