Startseite » Technik »

Wasserlack verarbeiten mit Luftbefeuchtung von Hauptkorn

Wasserlack verarbeiten mit Luftbefeuchtung von Hauptkorn
Feuchte unter Kontrolle

Lackieranlagen_Automaten_(2).jpg
Hauptkorn-Luftaufbereitung bei Bürkle, einem Hersteller von Press- und Beschichtungstechnik für die Holzverarbeitung Foto: Herbert Hauptkorn Befeuchtungs- u. Oberflächentechnik

Eine deutliche Qualitätsverbesserung beim Wasserlackspritzen, sagt der Lichtenauer Befeuchtungs- und Oberflächentechnikspezialist Herbert Hauptkorn, ist durch die Klimatisierung der Luft im Spritzraum zu erreichen. Die Klimaaufbereitungsanlagen des Herstellers sorgen für gleichbleibende Temperatur und Feuchte – vor allem eine hohe Luftfeuchtigkeit ist beim Wasserlackspritzen von Bedeutung – wodurch weniger Overspray entsteht. Dieser bildet sich normalerweise durch die Zerstäubung des Wasserlacks unter hohem Druck. Durch den hohen Wassergehalt des Lackes von rund 50 Prozent reichert sich in einer zu trockenen Kabine die Feuchtigkeit aus dem Lack an. Die Inhaltsstoffe, die eigentlich den Lack ausmachen, fallen aus und erzeugen den gefürchteten Overspray. Eine feuchtegesättigte Kabinenluft verhindert das. Dadurch verbessert sich die Oberflächenqualität beim Lackieren. Es fallen weniger Nacharbeiten an. Außerdem gehen die Reinigungszeiten und der Materialverbrauch zurück. Zudem setzen sich die Luftfilter nicht mehr zu. Insgesamt reduzieren sich die Produktionskosten. Die Luftfeuchtigkeit bei der klimatisierten Wasserlackverarbeitung beträgt 90 bis 95 Prozent. Die Technik ermöglicht auch eine höhere Fördergeschwindigkeit der Werkstücke und es können kleinere Düsen verwendet werden. Auch die Abluft des Lackierautomaten wird nicht verschwendet, sondern für den Trockner verwendet. Dies bewirkt blasenfreie Trocknung und eine hochwertigere Oberfläche. Durch die Hochdruckbefeuchtung in den Anlagen mit integrierter Wasseraufbereitung lässt sich die Luftfeuchte nicht nur in Spritzkabinen steigern, sondern auch in ganzen Produktionshallen. Als weitere Ausbaustufe stattet der Lufttechnikspezialist seine Anlagen auch noch mit Aggregaten für die effiziente Luftaufbereitung aus. Hauptkorn rüstet auch bestehende Lackieranlagen auf.

Herbert Hauptkorn

91586 Lichtenau

Tel.: (09827) 92576-8, Fax: -9

www.hauptkorn.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »