Startseite » Technik » EDV »

Von einfach bis komplex

EDV
Von einfach bis komplex

Bei der Tischlerei Hüser Michels wird jeder Auftrag, ob Einzelmöbel oder Großprojekt, per CAD gezeichnet. Aus der Konstruktion werden automatisiert die CNC-Daten generiert. Dreh- und Angelpunkt der AV ist die Software Imos 3D.

Jan und Josef Hüser, Geschäftsführer der Tischlerei Hüser Michels sind sich einer Tatsache bewusst: Mit der Arbeitsvorbereitung steht und fällt der Erfolg eines Auftrags. Seit knapp zehn Jahren führen Vater und Sohn gemeinsam den 13-köpfigen Betrieb aus dem westfälischen Büren. Das Leistungsspektrum der Tischlerei erstreckt sich vom klassischen Einzelmöbelbau bis hin zu Objekteinrichtungen für Kanzleien, Praxen und Krankenhäuser. Um Objekte in dieser Größenordnung wirtschaftlich abzuwickeln, muss der Workflow in AV und Fertigung stimmen.

Aus dem CAD auf die CNC
Bereits seit dem Jahr 2006 setzt Jan Hüser auf CAD/CAM-Software von Imos. Heute ist das System aus der Planung und Konstruktion nicht mehr wegzudenken. Jan Hüser: »Jeder Auftrag bei uns wird mit Imos abgewickelt. Für mich ist es das ideale Werkzeug, gerade bei der individuellen Fertigung und Stückzahl eins«.
Grundlage von Imos ist der objektorientierte Ansatz. Im Gegensatz zum einfachen 3D-CAD, bei dem der Benutzer mit geometrischen Objekten arbeitet, stehen dem Anwender bei Imos intelligente Bauteile oder Baugruppen wie Seiten, Böden und Türen zur Verfügung. Neben Länge, Breite und Höhe sind alle Eigenschaften definiert, die sich unmittelbar auf den Konstruktionsprozess und die nachfolgenden Arbeitsschritte auswirken. Wird z. B. eine Korpusseite konstruiert, werden im Hintergrund Informationen bezüglich Material, Oberfläche, Kanten, Bohrbild und vielen weiteren Details mitberücksichtigt.
Um aus den CAD-Daten die notwendigen CNC-Informationen zu generieren, setzt Hüser das CAM-Modul von Imos ein. Dessen Arbeitsplangenerator erstellt die CNC-Daten in einem maschinenneutralen Format. Ein Postprozessor übersetzt diese Daten dann ins WoodWop-Programm des Bearbeitungszentrums »Venture 3« von Weeke.
Weitere Schnittstellen
Bei Hüser wurde das CAM-Modul noch um die automatische Ansteuerung des Werkzeugwechslers ergänzt. Ebenfalls aus Imos heraus werden Daten für die Zuschnittoptimierung der Schelling-»S 45«-Säge erzeugt. Besonderheit ist hier, dass auch die Informationen für Winkelschnitte bzw. Schifterschnitte übergeben werden. Die Kantenanleimmaschine (HolzHer) ist nicht in den Datenfluss eingebunden. Als Information für den Maschinenbediener dient hier ein Klartextetikett, das zuvor an der Säge ausgedruckt wird. Auf diesem ist auch grafisch dargestellt, welche Kante wo angefahren werden muss. Der Bediener gibt ein, welche Art Kante angefahren werden soll, die Maschine rüstet sich dann auf Knopfdruck selbst. Zwei weitere Schnittstellen sorgen für Übergabe von Daten: eine zur Branchensoftware »H&H« für die kaufmännische Weitebearbeitung, eine weitere an das Renderprogramm »Cinema4D«, mit dem Jan Hüser seine fotorealistischen Darstellungen erzeugt.
Seine Stärke im Planen, Konstruieren und Abwickeln von komplexen Aufträgen, konnte Hüser bei einem seiner aktuellen Projekte ausspielen. Die komplette Einrichtung der Wahlleistungsstation des St. Vinzenz Hospitals in Rheda-Wiedenbrück. Die Auftraggeber hatten ein klares Ziel vorgegeben: Die Patienten sollten sich in den neuen Räumen so wohlfühlen wie in einem Hotel. Die Devise lautete: »Weg von der Krankenhaus- und hin zur Wohlfühlatmosphäre!« Heute zeichnet die frisch ausgebauten Zimmer genau dieses Raumgefühl aus. Durch Glasböden und LED-Beleuchtungen wird eine edle Optik erzielt. Medizinische Anschlüsse für Druckluft, Sauerstoff oder Strom »verschwinden« in den Möbeln und werden nur bei Bedarf sichtbar. Statt typischer Krankenhausmöbel findet man stilvolle Einzelanfertigungen. Jan Hüser: »Dabei wurde die Planung durch die Auftraggeber zu den unterschiedlichsten Zeitpunkten noch geändert oder angepasst. Beispielsweise sollten kurzfristig weitere Möbel integriert werden. Sogar während der Produktion gab es noch Änderungen. Dank unserer stringenten Workflows in AV und Fertigung konnten wir alles reibungslos umsetzen.«
Imos AG 32052 Herford Tel.: (05221) 976-0, Fax: -123 www.imos3d.com

Kontakte
Tischlerei Hüser Michels GmbH, 33142 Büren, www.hueser-michels.de
Weitere Links: Branchenprogramm: www.hundh.de, Cinema4D: www. maxon.net CNC-BAZ: www.hundh.de Kantenanleimmaschine:www.hundh.de Plattensäge: www.hundh.de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »