Startseite » Technik » EDV »

Neues Jahr, neue Version

Was bringt Vectorworks Interiorcad 2019?
Neues Jahr, neue Version

PartLayout.jpg
Auf Knopfdruck erhält man neben Maschinenprogrammen fertig bemaßte Bauteile

Vectorworks Interiorcad 2019 bringt einige Neuerungen mit sich. Als Arbeitserleichterung werden aus Korpusmöbeln und Bauteilen bemaßte 2D-Zeichnungen. Zusätzlich hinzugefügte CNC-Bearbeitungen wie Bohrungen oder Konturzüge sind in den Ableitungen enthalten. So profitieren auch Kunden ohne CNC vom Fertigungsrealismus, indem sie die Ableitungen direkt in die Werkstatt geben können. Zudem wurde der neue Korpusgenerator erweitert: Die Maserrichtung der Hölzer lässt sich nun nicht nur für die optische Darstellung, sondern konsequent bis in die Fertigung hinein ändern. So kann man beispielsweise die Maserrichtung von Trägermaterial und Belägen über Kreuz laufen lassen, um die Stabilität des Materials zu erhöhen. Zudem ist es nun auch im Korpus möglich, unterschiedliche Kanten zuzuweisen. Dabei lassen sich nicht nur Baugruppen bearbeiten, sondern auf Wunsch auch jedes einzelne Teil anpassen. Und Sockel auf Gehrung und durchgehende Seiten erstellt man jetzt, ohne den Korpusgenerator zu verlassen. Photoshop-Funktionen zur Manipulation von gerenderten Darstellungen in Ansichtsbereichen und eine deutlich verbesserte Multi-Kern-Unterstützung runden die neuen Funktionen ab.

Extragroup GmbH

48149 Münster

Tel.: (0251) 39089-0

www.extragroup.de

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2022
EINZELHEFT
ABO
Frühjahrsneuheiten 2022
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds-Gewinnspiel

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »