Borm entwickelt seine ERP-Branchensoftware weiter

Aus Fakten mehr rausholen

Borm__Lay.jpg
Kontrolle heißt Gewinn: Industrie 4.0 überlässt nichts dem Zufall

ERP-Branchensoftware wird immer genauer auf die individuellen Ansprüche produzierender Unternehmen abgestimmt. Borm hat auf diesem Weg mehr als 26 Jahre Erfahrung und bildet mit seinen Programmen sämtliche Geschäftsprozesse in Unternehmen von 1 bis 500 Mitarbeitern ab. Auf der Ligna zeigt Borm Weiterentwicklungen in allen Bereichen seines Angebots. Das Rechnungsformat ZUGFeRD beispielsweise basiert auf dem internationalen Dokumentenstandard PDF/A und bietet die Möglichkeit, eine XML-Rechnung in ein PDF einzubetten. Das ERP-System BormBusiness unterstützt jetzt den Debitorenexport im ZUGFeRD-Format. Zudem kann das Format PDF/A für die Langzeitarchivierung verwendet werden. Der Planviewer ermöglicht die Verknüpfung der Positionsdaten einer Auftragsbestätigung oder Stückliste auf einem Bild (z. B. einer Grundrissplanung) und hinterlegt diese Daten in der Dokumentenverwaltung. Online kann auf die Pläne via Web oder BormLive zugegriffen werden. BormLive schafft die Möglichkeit, von unterwegs – auch per Smartphone oder Tablet – auf aktuelle Daten wie Angebote, Projektstand etc. zuzugreifen. Sämtliche Kundendokumente stehen zur Verfügung und können online bearbeitet werden. Mit der integrierten Zeiterfassung lassen sich die Arbeitsstunden direkt online erfassen. Und mit dem Projektmanagement stehen alle Informationen zum Projektfortschritt, zu Plänen, Dokumenten und Aufträgen jederzeit zur Verfügung.

Halle 15, Stand F 45

Borm-Informatik GmbH

44265 Dortmund

Tel.: (0231) 567846-0, Fax: -10

www.borm-informatik.de

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2019

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »