Startseite » Technik » EDV »

3D-Modelle statt Linien

CAD-/CAM-Systeme
3D-Modelle statt Linien

Warum Schreinermeister Gerhard Huber in seinem Betrieb mit dem CAD/CAM-System »Swood« von der DPS Software GmbH aus Leinfelden-Echterdingen arbeitet.

Gerhard Huber, Inhaber der gleichnamigen Schreinerei mit acht Mitarbeitern in Kissing, war auf der Suche nach einer passenden Software für die effiziente Digitalisierung seiner Prozesse. Fündig geworden ist er mit dem auf Solidworks basierenden CAD/CAM-System Swood. Es besteht aus den Modulen »Swood Design« (Konstruktionssoftware) und »Swood CAM«. Damit lassen sich komplexe Einzelobjekte wie auch voll parametrisierte Serienmöbel erstellen. Für die komplette Prozesskette, vom Aufmaß über Entwurf und Konstruktion bis hin zu den Stücklisten, der Fertigung und schließlich auch der NC-Programmierung, stehen branchenspezifische Funktionen und Bibliotheken zur Verfügung.

»Die Zeit des Linienzeichnens ist vorbei, wir formen jetzt 3D-Modelle«, erklärt Huber die Arbeit mit Swood. Ihm war wichtig, selbst erarbeitete Details in neuen Projekten wiederverwenden zu können. In der sog. SwoodBox kann er seine Ideen und Daten parametrisch hinterlegen, sein »Rezeptbuch« so Schritt für Schritt ergänzen. Dank der CAD-Simulation kann er seinen Kunden auch gestaltete Räume präsentieren – Atmosphäre inklusive –, denn das Material wirkt so real, als könne man es anfassen.

Aus dem Modell ergeben sich ganz automatisch alle Zeichnungen, Stücklisten und CNC-Programme. »Die Daten für unsere Zulieferer fallen dabei gleich mit an – und alles passt genau, denn wir haben es am 3D-Modell vorher ja simuliert«, hebt Huber hervor. Highlight ist für ihn der eine Mausklick, mit dem er die kompletten Fertigungsdokumente in Auftrag gibt. Für ihn begeistert er sich ebenso, wie für die Tatsache, dass bei Änderungen an einem Entwurf das Programm die damit einhergehenden Änderungen und sich daraus ergebenden Konstruktionsanpassungen in allen Dokumenten selbstständig vornimmt.

»Die Produktivität ist gestiegen, wir sind flexibler in der Konstruktion und die Fehlerquote ist drastisch gesunken. Der gesamte Workflow hat sich enorm verbessert, obwohl die Maschinen immer noch die alten sind«, resümiert Huber. Und: »Programmieren in der Werkstatt, – das war einmal.«

DPS Software GmbH

70771 Leinfelden-Echterdingen

Tel.: (0711) 797310-0

www.dps-software.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »