Startseite » Technik »

Die hält bombenfest – und rettet Leben

Technik
Die hält bombenfest – und rettet Leben

Spezial-Wandverkleidung für neues Terminal des Flughafen London Heathrow von Lindner besteht Bombentest

In öffentlichen Gebäuden mit viel Publikumsverkehr müssen Wandverkleidungen Einiges aushalten – auch bei der Sicherheit. Ein für den Flughafen Heathrow entwickeltes Wandsystem von Lindner hat nun sogar einen Bombentest bestanden: Aus einem Abstand von 6 m wurde vor der Wand eine Ladung von 15 kg des hochexplosiven Sprengstoffes TNT gezündet. Die Sogwirkung war hierbei um 30 Prozent stärker als die eigentliche Drucklast, die durch diese Explosion zustande gekommen ist.

Das Ergebnis: Die gesamten Glaspaneele der Wandverkleidung, die auf einer Stahl-Aluminium-Konstruktion montiert sind, bleiben durch spezielle Aushängesicherungen an ihrem Platz. Auch splittert die Glasverkleidung nicht. Denn das Wandsystem besteht aus einer VSG-Oberfläche, die mit Splitterschutzfolie beschichtet wurde. So reduziert die Verkleidung im Fall eines Anschlags die Verletzungsgefahr deutlich, da von ihr keine herumfliegenden Teile oder Splitter ausgehen können. Oft stellen eben diese Geschosse aufgrund der Druck- und Anziehungskraft nach der Explosion eine große bis tödliche Gefahr für Personen dar. Die Spezialgläser können vertikal und horizontal verbaut werden. Lediglich die Unterkonstruktion sowie das Glas werden individuell an das Objekt angepasst. Die Wandverkleidung ist auch mit einer Oberfläche aus dem Mineralwerkstoff Corian erhältlich.
Lindner Group KG 94424 Arnstorf Tel.: (08723) 20–2758, Fax: –12758 www.lindner-group.com
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »