Technik

Der Zinkenfräser

Tischlermeister Klaus Henke fräst Zinken und Zapfen nach Kundenwunsch in allen programmierbaren Konturen. Seine Dienstleistung ist zunehmend gefragt.

Seit vier Jahren hat Klaus Henke eine alte Leidenschaft zu seinem Beruf gemacht: Er fertigt nach individuellen Vorgaben Verbindungen, Vollauszüge und Beschläge aus Holz auf dem Bearbeitungszentrum. Mit Hingabe programmiert er Konturen für Zinken mit veränderbaren Variablen. Henke hat sich eine kleine CNC-Maschine mit zwei Achsen und Schwenkvorrichtung zugelegt, auf der er bis zu 30 cm breite Werkstücke bearbeiten kann. Gefräst wird mit einer Drehstromspindel, die einer normalen Oberfräse in Leistung und Laufruhe weit überlegen ist. Für größere Aufträge kann er auf BAZ seiner Partner zurückgreifen. Der kreative Teil des Jobs findet am Laptop statt. Die Konturen programmiert Klaus Henke in AutoCad, die Daten werden als DXF-Datei an das Maschinenprogramm übergeben.

Typische Aufträge sind Vollauszüge aus Holz oder Zinkenverbindungen an von Kunden zugelieferten Werkstücken. Auf Wunsch fertigt Henke mit seinem mobilen BAZ auch direkt beim Kunden. Stolz ist er auf eine Kleinserie Schubkästen mit Schwalbenschwänzen, die er im Auftrag einer Dresdner Möbelmanufaktur gefräst hat: Der Schwalbenwinkel war nach historischem Vorbild ermittelt und genau einzuhalten. Klaus Henke hat sich für diesen Auftrag bei Conax in Leipzig ein Fräswerkzeug nach seinen Vorgaben anfertigen lassen. Auch das Schärfen überlässt er nicht dem Zufall: Sein Schärfdienst erstellt ein präzises Messprotokoll, das er beim Fräsen der Kontur berücksichtigt. Was der Berliner Tischlermeister macht, macht er genau.
Auf den Zinken gekommen ist Klaus Henke beim Bau seines Meisterstücks mit Handoberfräse und Frässchablone. Die verschiedenen Zierzinken haben ihn auf die Idee gebracht, runde Konturen zu vektorisieren und auf dem BAZ zu fräsen. Heute fräst er auch Formen nach Freihandzeichnung. Klaus Henke ist bei diversen Bildungsträgern als Dozent im Holzbereich tätig. Begeistern kann er sich für die Idee des Zulieferers auf Maß: Hierin sieht er eine Dienstleistung mit hohem Zukunftspotenzial. JN

Service Zinken auf Bestellung
Tischlermeister Klaus Henke 13088 Berlin Tel.: (030) 923796-35, Fax: -36 www.zinkenundzapfen.de

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 12
Aktuelle Ausgabe
012/2019

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »