Startseite » Technik »

CNC-Technik – au Backe?

Technik
CNC-Technik – au Backe?

Nicht bei Roland Heim: der Schreinermeister ist Spezialist für Fünfachsbearbeitung. Für eine Messepräsentation hat er nach CAD-Modellen eines Zahntechnikers übergroße Backenzähne gefertigt.

Mangel an maschinellen oder personellen Ressourcen, fehlendes internes Know-how und/oder zu hohe Kosten sind Gründe, Arbeiten an Zulieferer zu vergeben. Die Firma Roland Heim GmbH in Goldbach als Spezialist in den Bereichen Planung, Konstruktion und Fertigung mit Freiformflächenbearbeitung, bietet hier ihren Kunden besondere Lösungen, auch für schwierige und exklusive Aufträge. Ein gutes Beispiel dafür ist die Fertigung von 18 überdimensionalen Backenzahnmodellen als Blickfang für den Messestand der Firma Heraeus in Hanau, eines weltweit tätigen Unternehmens, das unter anderem technologische Spitzenleistungen in der Zahnmedizin und Zahntechnik bietet.

Ein vorhandenes CAD–Modell des Originalprodukts (Zahnkrone für Implantat) bildete die Grundlage der technischen Basisanalyse. Im Rahmen dieser Basisanalyse wurden die Materialien festgelegt, die Datenaufbereitung geklärt und die anzuwendenden Verfahrenstechniken sowie die einzelnen Fertigungsschritte mit Auswahl der Maschinen definiert. Besondere Aufmerksamkeit schenkte man der Oberflächenqualität, einer natürlichen Farbgebung und der erforderlichen Reproduzierbarkeit. Die Ergebnisse dieser Basisanalyse wurde außerdem für die fundierte Preisermittlung und die Auftragsbesprechung mit dem Kunden genutzt.
Die CAD-Zeichnung des Originalmodels wurde mit dem Faktor 50 hochskaliert und in mehrere Grundkörper mit Freiformflächen zerlegt. Die dabei naturgemäß auftretende Erhöhung der Ungenauigkeit der Netzfläche wurde durch Glättung angepasst um den nachfolgenden Arbeitsaufwand zu minimieren. Ausgedruckt würde sich die Komplexität des so erstellten CNC-Programms auf ca. 6000 Papierseiten wiederspiegeln.
Die sechs MDF-Grundkörper sind mit einer Fünfachs-CNC-Fräsmaschine vom Typ Vision Sprint der Firma Rei kuum-Spannvorrichtung gewährleistete die hohe Positioniergenauigkeit der einzelnen Grundkörper, die dann passgenau zusammengefügt wurden. Anschließend wurden die Zahnmodelle fein geschliffen und mit einem Polyesterfüller zur weiteren Oberflächenbehandlung vorbereitet. In mehreren Schichten wurde ein DD-Lack aufgespritzt. Gefordert war vor allem ein natürliches Erscheinungsbild, von einem dunkleren Zahnschaft hin zu einer helleren Kaufläche, die einen fließenden Farbverlauf erforderte.
Manfred Nierichlo

Roland Heim GmbH
Roland Heim versteht sich als spezialisierter Dienstleister im CAD/CNC-Bereich. Seit 1997 fertigt er für die Automobilindustrie Holzformteile. Das Zehn-Mann-Unternehmen ist nach DIN ISO 9001 zertifiziert.
Weitere Infos zur Roland Heim GmbH finden Sie auch im Beitrag »Einfach kann jeder«. (dds 12/05, S. 82/83) und im Fachartikelarchiv unter www.dds-online.de.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »