Haustüren

Sicherheit darf einfach sein

AV3-Türverriegelungen von Winkhaus decken viele unterschiedliche Anforderungen ab – von der schlüssellosen Sofortverriegelung bis zur Tagesfalle mit komfortabler Einhandbedienung.

Bauelementehändler Patrick Müller aus Offenbach hat vor Ort auf der Baustelle nur noch wenig Arbeit mit seinen Haustüren: »Die Montage ist keine große Sache. Die Türen mit motorischer Verriegelung von Winkhaus sind werksseitig mit einem Stößelkontakt ausgestattet – das erspart den Kabelübergang und ist praktisch, wenn man auf dem Bau mit dem Element hantiert. Und die Dichtigkeitspunkte stelle ich einfach über Torx-Exzenter ein«.

Türen mit der motorischen Verriegelung Blue Matic E AV3 setzt Müller vorzugsweise in Mehrfamilienhäusern ein, »wegen des Elektro-Türöffners und der schlüssellosen Sofortverriegelung, die aber gleichzeitig den Weg von innen nach außen freigibt«. Zudem lässt sich Blue Matic EAV3 durch alle potenzialfreien Kontakte – wie Fingerprint, Funk oder andere Systeme – ansteuern. Hierbei zieht ein Motor zum ferngesteuerten Öffnen der Tür per Knopfdruck beide Schwenkriegel und die Falle zurück.

Privatkunden dagegen greifen gerne zur günstigeren Automatikverriegelung Auto Lock AV3. Beim Zuziehen der Tür fahren die Schwenkriegel aus und sorgen für hohen Dichtschluss. Ein zentral liegender Magnetauslöser ist für den leichtgängigen Schließmechanismus verantwortlich. Auch die Tagesfalle macht die AV3-Verriegelung zu einer beliebten Ausstattung für Haustüren. Sie lässt sich mit einem Handgriff mechanisch aktivieren und dient dem kurzen Offenhalten der Tür. Die AV3-Verriegelungen sind VdS-Klasse-B-zertifiziert. Wegen ihrer arretierenden Sperrriegel mit Hinterkrallung verleihen sie Haustüren eine hohe Einbruchhemmung. In der Standardausführung kann für entsprechend stabile Türelemente RC2 erreicht werden, in der Variante M4 mit vier Sicherheitsriegeln ist RC3 möglich.

Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG

48291 Telgte

Tel.: (02504) 921-0, Fax: -340

www.winkhaus.de