Startseite » Technik » Bauelemente »

Wie im Raumschiff

Eclisse und Dormakaba bauen automatisierte Schiebetüren mit Innenwandkasten
Wie im Raumschiff

Eclisse_autom_Schiebetuer_m_Modell.jpg
Die Kooperation von Eclisse und Dormakaba liefert Trockenbau und Steuerelektronik aus einer Hand

Die motorisierten Schiebetüren von Eclisse bieten – neben Barrierefreiheit – ein Plus an Komfort, in Pflegeeinrichtungen, in der Gastronomie, in Bürogebäuden oder im privaten Wohnbereich. Angetrieben werden die Türen vom wartungsfreien Linearmotor Dormakaba CS 80. Das Türblatt wird allein durch die magnetische und damit berührungslose Schubwelle des Linearmotors bewegt und läuft daher nahezu geräuschlos. Das System eignet sich für ein- und zweiflügelige Schiebetüren. Der Antrieb ist in drei Größen für Durchgangsbreiten von 90 bis 220 cm lieferbar. Das maximale Gewicht pro Türblatt beträgt 80 kg. Der Antrieb wird per Schalter, Bewegungsmelder, Lichtschranke oder Fernbedienung gesteuert. Eine Push-and-go-Funktion öffnet die Tür durch leichtes Drücken gegen das Türblatt. Außerdem können Geschwindigkeiten und Offenhaltezeiten eingestellt werden. Bei Stromausfall lässt sich die Tür manuell bewegen. Eine Verriegelungsfunktion schützt vor unbefugtem Zutritt.

Eclisse Deutschland GmbH

64293 Darmstadt

Tel.: (0800) 3347-110, Fax: -111

www.eclisse.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »