Startseite » Technik » Bauelemente »

Jeld-Wen-Türserie in einheitlichem 3D-Look: Wie aus einem Guss

Jeld-Wen-Türserie in einheitlichem 3D-Look
Wie aus einem Guss

Unterschiedliche Räume in Wohnungen und Häusern bedingen auch unterschiedliche Arten von Türen: Eine Schiebetür zur Küche, eine Glastür zum Wohnzimmer – jeden Raum assoziieren wir mit einem anderen Wohnbedürfnis, das sich auch in der Tür widerspiegelt. Wer dabei trotzdem einen durchgängigen Türen-Look umsetzen möchte, der kann bei Jeld-Wen auf zahlreiche, miteinander verbundene Modelle zurückgreifen. Das heißt: Die Gestaltung einer Tür bekommt man auf Wunsch auch designgleich aus Glas oder als Schiebetür.

Und das auch dann, wenn das Türblatt eine 3D-Haptik aufweist, wie bei den Türen der Serie Carisma. Je nach Lichteinfall erzeugt die Carisma-Oberfläche lebhafte Licht- und Schatteneffekte. Dank eines neuartigen Produktionsverfahrens können individuelle Designs mit Faser- bzw. Wellenoptik in das homogene Türblatt geprägt werden. Der Designverbund macht es möglich, dass Drehtüren, Schiebetüren und sogar Glastüren wie aus einem Guss erscheinen. Bei den Glastüren der Serie kommt ein spezielles Weißglas zur Ausführung, das mit Lasertechnik veredelt wird.

Jeld-Wen GmbH & Co. KG

86732 Oettingen

Tel.: (09082) 71-0, Fax: -111

www.jeld-wen.de

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 8
Aktuelle Ausgabe
08/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Neuheiten 2022
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]