Startseite » Technik » Bauelemente »

Weit und breit – barrierefrei

Bauelemente
Weit und breit – barrierefrei

Schöner duschen: Ganzglaselemente machen ein Bad großzügig
Zeitgemäßes Design und Barrierefreiheit schließen einander nicht aus

Glas ist ein Werkstoff, der in Badezimmern zugleich ästhetisch und funktional eingesetzt werden kann: als Dusche, Spiegel, Wandverkleidung oder – rutschfester – Fußboden. Ganzglaskonstruktionen werden meist nur punktuell an speziellen Verbindungsbeschlägen befestigt; diese übernehmen Tragfunktionen, für die sonst Rahmenkonstruktionen erforderlich wären.

Soll das Bad barrierefrei nutzbar sein, dann eignet sich z. B. das Ganzglastürsystem SGG PORTAL von Saint-Gobain-Securit: die damit gebauten Dreh- und Schiebetüren, Faltelemente und mehrflügeligen Konstruktionen erfüllen die Anforderungen an die Barrierefreiheit nach DIN 18040-2. Die vielfältigen Bearbeitungs- und Befestigungsmöglichkeiten der Securit-Gläser ermöglichen es, den Bedürfnissen von Personen mit eingeschränkter Mobilität oder Wahrnehmung uneingeschränkt zu entsprechen.
Glasstec: Halle 11, Stand A26
Saint-Gobain Deutschland GmbH
52066 Aachen
Tel.: (0241) 516-0, Fax: -2224
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 3
Aktuelle Ausgabe
03/2020

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »