Startseite » Technik » Bauelemente »

Druckentspanntes Isolierglas

Ventil für Isolierglas von Swisspacer
Gleicht den Druck aus

Swisspacer hat ein Ventil für den Druckausgleich in Isoliergläsern entwickelt. Es verhindert, dass Scheiben sich wölben, wenn sie in einer anderen Meereshöhe verbaut werden als der, in welcher sie produziert wurden.

Schäden am Randverbund, bis hin zu Glasbruch – das waren bisher mögliche Konsequenzen eines grundsätzlichen technischen Problems, das bei der Isolierglasherstellung auftritt: Die Luft im Scheibenzwischenraum tendiert dazu, sich dem umgebenden Luftdruck anzupassen. Sie wird aber daran gehindert, denn das System ist geschlossen. Werden nun Gläser in einer anderen Höhe verbaut als produziert, findet kein Druckausgleich statt und es kann zu deutlichen Verformungen kommen – das Glas wölbt nach außen oder innen. Dieser Effekt tritt auch bei Transporten mit großen Höhenunterschieden auf, etwa über Bergpässe oder per Luftfracht. Die Gefahr von Beschädigungen des Verbunds lässt sich minimieren, wenn zwischen dem Außenklima und dem Scheibenzwischenraum ein kontinuierlicher Druckausgleich stattfindet. Diesen ermöglicht das Funktionselement Swisspacer Air, eine Metallhülse mit integrierter Spezialmembran.

Der Aufbau des Bauteils verhindert, dass sich im Scheibenzwischenraum Wasserdampf anreichert, der zu Tauwasserbildung führt oder die metallischen Low-E-Beschichtungen beschädigt. Durch die Druckentlastung bewahrt das Isolierglas langfristig seine Funktion und Qualität. So kann eine hohe Lebensdauer erreicht werden, auch wenn Klimalasten auftreten. Das Anbringen des Bauteils ist einfach: der Anwender erhält vom Hersteller das erforderliche Werkzeug und eine genaue Anleitung für den Einbau. Gegenüber Kapillarröhrchen werden die Prozesszeiten deutlich verkürzt, denn der Swisspacer Air ist in weniger als drei Minuten platziert. Die unkomplizierte Verarbeitung ermöglicht eine hohe Wiederholgenauigkeit und gleichbleibende Qualität. Das kleine Bauteil verschwindet unsichtbar im sekundären Randverbund und ermöglicht so eine perfekte Optik. Bei der Lagerung, beim Transport sowie bei der Montage des Isolierglases ist der Swisspacer Air gut gesichert, denn er ist in den Randverbund integriert und damit gegen Stöße geschützt. Auch bereits installierte Isolierverglasungen lassen sich nachträglich mit dem neuen Bauteil ausrüsten.

Glasstec: Halle 11, Stand F 42

Vetrotech Saint-Gobain International AG

CH 8280 Kreuzlingen

Tel.: +41 (71) 686927-0, Fax: -5

www.swisspacer.com

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 8
Aktuelle Ausgabe
08/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Neuheiten 2022
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]