Startseite » Technik » Bauelemente »

Veka Umwelttechnik: Zweite Recyclinglinie eingeweiht

Bauelemente
Veka Umwelttechnik: Zweite Recyclinglinie eingeweiht

Start frei für die zweite Veka-Recyclinglinie: Norbert Bruns, Dr. Werner Schuler, Firmengründer Heinrich Laumann (v.l.)
Die Veka Umwelttechnik GmbH, Behringen bei Eisenach, hat am 20. Juni 2008 ihre zweite Recycling-Linie für Kunststofffenster offiziell in Betrieb genommen. Die Anlage mit einem Investitionsvolumen von vier Mio. Euro, erhöht die Jahreskapazität des Werks um 20000 Tonnen auf 50000 Tonnen.

»Was die Mengen an Altmaterial in Deutschland anbetrifft, stehen wir erst am Beginn eines Booms«, erklärte Veka- Geschäftsführer Norbert Bruns mit Blick auf den Rücklauf der Altfenster aus den wachstumsstarken 70er- und 80er-Jahren und die hohen Rohstoffpreise. In der Anlage werden Altfenster, Rollladenpanzer und Produktionsreste aus PVC zu sorten- und farbreinen PVC-Granulaten recycelt und wieder der Profilherstellung zugeführt.
Die Veka-Recyclinggruppe, zu der zwei Tochterunternehmen in Großbritannien und Frankreich gehören, beschäftigt rund 120 Mitarbeiter.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »