1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Technik » Bauelemente »

Treppennorm zum barrierefreien Bauen

Bauelemente
Treppennorm zum barrierefreien Bauen

DIT: Regeln für Treppen beachten

Mit der Veröffentlichung des zweiten Teils der DIN-Norm 18040 Barrierefreies Bauen im September 2011 ist die Zusammenführung der alten Normen 18024 und 18025 vorläufig abgeschlossen. Teil 2 beschäftigt sich mit der barrierefreien Gestaltung von Wohnhäusern. Nach Auskunft des Deutschen Instituts für Treppensicherheit e.V. (DIT), Augsburg, sind die Bestimmungen für die Treppenausstattung im Wesentlichen gleich geblieben, auch wenn sie in der Vergangenheit häufig unbeachtet blieben. Gerade Treppenläufe und geschlossene Setzstufen ohne Unterschneidung sollen die Gefahr, mit der Fußspitze hängen zu bleiben, vermindern. Auf beiden Seiten geben feste und griffsichere Handläufe in einer Höhe zwischen 85 und 90 Zentimetern Halt. Dafür muss ihr Durchmesser zwischen drei und 4,5 Zentimeter betragen und ihr Querschnitt rund oder oval sein. Die Halterungen sind unten anzubringen. Die inneren Handläufe dürfen an Treppenaugen nicht unterbrochen werden.

Deutsches Institut für Treppensicherheit e.V. 74638 Waldenburg Tel.: (07942) 9420-550, Fax 551 www.treppensicherheit.de
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2023
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »