Stadtvilla mit Sprossenfenstern von Kneer

Stimmiger Stil

Sämtliche Fenster einer stattlichen Villa in München-Bogenhausen sind von Kneer individuell nach den Wünschen des Bauherrn gefertigt worden. Der Stil des Neubaus – mit Säulen und Erkern, Veranda und Giebelverglasung – verlangte Sprossenfenster, welche zur kleinteiligen Struktur der Fassade passen. Die Fenster aus dem System HF 82 sind mit schmalen Sprossen ausgestattet, von den raumhohen Fenstern und Terrassentüren bis zu den Erkerfenstern, dem Rundfenster und dem Giebel. Durch die Unterteilung in kleine Scheiben sorgen die weiß lackierten Elemente aus Meranti für ein stilvolles und behagliches Ambiente. Hohe Räume und Parkettböden prägen die Innenarchitektur. Die großen Fenster bilden Blickachsen vom Innenraum in den Garten und die umgebende Landschaft.

Die Gestaltung mit Sprossenfenstern erlebt derzeit eine Renaissance, sowohl im Neubau – z. B. in der Villen- und Landhausarchitektur – als auch bei Sanierungen; hier insbesondere im klassischen Denkmalschutzbereich. Im Kneer-Programm stehen Ausführungen mit echten Sprossen zur Wahl, welche die Gläser unterteilen, daneben Varianten mit Sprossen im Scheibenzwischenraum und schließlich Varianten mit aufgesetzten Sprossen. Die Fenster erfüllen einen hohen Qualitätsanspruch mit optimiertem Witterungsschutz und garantieren eine lange Lebensdauer. Auch in Sachen Einbruchschutz werden höchste Standards erreicht.

Kneer GmbH Fenster und Türen

72589 Westerheim

Tel.: (07333) 83-0, Fax: -40

www.kneer-suedfenster.de