Startseite » Technik » Bauelemente »

Digitale Türentools von Prüm und Garant

Digitale Türentools
Services der Partner nutzen

Um bei der Digitalisierung voranzukommen, können Handwerker sich die Kompetenz ihrer Zulieferpartner aus der Industrie zunutze machen. Bestes Beispiel: die Türenhersteller Prüm und Garant, die eine ganze Palette an digitalen Services für Schreiner bieten.

Gemeinsam in die digitale Zukunft: Mit diesem Ziel haben die zur Schweizer Arbonia Gruppe zählenden Türhersteller Prüm und Garant ein umfassendes digitales Angebot für Handwerker, Händler und Architekten geschnürt.

In den Online-Portalen Prüm Digital und Garant Digital werden insgesamt vierzehn verschiedene Services und Werkzeuge angeboten, die Geschäftsprozesse im Bereich Kommunikation, Beratung und Verkauf unterstützen. Für Tischler und Schreiner, so Marketingleiter Udo Roggendorf, bieten insbesondere die folgenden drei Tools einen ganz konkreten, sofort umsetzbaren Nutzen:

  • das digitale Türentool »Die TÜR«
  • der Schreiner-Websiteservice
  • das digitale Türenhandbuch

Hier profitieren Schreiner besonders

Die TÜR ist ein digitales Türentool mit über 50 000 Kombinationen zur Konfiguration einer Wunschtür. Es ist rund um die Uhr von jedem Ort erreichbar und funktioniert auf allen Endgeräten wie Smartphone, Tablet, Office-Bildschirm, Smart-TV oder Großbildschirm. Mit diesem Online-Tool konfigurieren Endkunden alleine oder gemeinsam mit ihrem Schreiner ihre Wunschtür ganz bequem auf dem heimischen Sofa. Alle Möglichkeiten von Türstil und Türtyp über Oberfläche, Glas und Beschlag sind einfach kombinierbar. Zusätzlich können Wandfarbe und Bodenbelag farblich passend zur Tür eingeblendet werden. Nach dem Aufrufen der Wunschtür wird automatisch ein QR-Code generiert, den der Türenfachhändler vor Ort mit den verschiedensten Visualisierungssystemen einlesen kann.

Das digitale Türenhandbuch enthält neben praktischen Bestellvorlagen auch Checklisten, Montageanleitungen, Zertifikate und Glasmaße sowie Informationen zu Beschlägen, Türblatt und Futter. Auch komplexe Themen wie Feuerschutz, Schallschutz, Strahlenschutz, Wärmeschutz oder Einbruchhemmung werden behandelt. Sämtliche Daten können als PDF heruntergeladen, mit Kollegen geteilt oder direkt ausgedruckt werden.

Der Schreiner Websiteservice hilft Handwerkern beim Aufbau einer professionellen Website. Betriebe, die den Service nutzen, buchen eine individuelle Website als Komplettpaket – inklusive Anmeldung der Domain und der Bereitstellung von E-Mail-Adressen. Der Schreiner liefert nur Bildmaterial aus der Werkstatt, aus dem Betrieb und von Projekten. Das Team des Websiteservice erstellt die Webpräsenz und kümmert sich um die Live-Schaltung. Das Hosting erfolgt auf Servern in Deutschland. Die Programmierung ist DSGVO-konform, Google-optimiert und in responsivem Design, d. h. sie passt sich automatisch an das Endgerät des Users an. Über eine monatlich buchbare Service-Pauschale bleibt die Seite aktuell und technisch auf dem neuesten Stand.

Erklärvideos zeigen, wie es geht

Der Nutzen und die Handhabung der Tools wird auf den Onlineportalen Prüm Digital und Garant Digital mit Hilfe von Erklärvideos und Live-Demos veranschaulicht. Auf diese Weise wird der Einstieg erleichtert. Neben den drei genannten Services, stehen für Handwerker u. a. auch ein Showroom-Partnerkonzept, das Kalkulationstool DoorIT und das Produkt-Informations-Managementsystem PIM. -HJG


Geht die Digitalisierung im Handwerk schnell genug voran, Herr Roggendorf?

Herr Roggendorf, was hat Sie bewogen, ein so umfassendes Paket an digitalen Services zu schnüren?

Ganz einfach: Unsere Kunden, die Handwerker und Händler haben uns gefragt: Wie geht ihr mit der zunehmenden Digitalisierung um, wie könnt ihr uns dabei unterstützen? Wir hatten zwar überall Ansätze, aber eben nicht das eine Portal, in dem man alle Tools und Services gebündelt vorfindet.

Wie ist die Resonanz bisher?

Sehr gut. Im Herbst haben wir für »DieTür« den WoodyAward des GD Holz bekommen, was uns sehr gefreut hat. Und unsere Kunden freuen sich, dass sie jetzt ein Portal haben, unter dem sie alle Themen vollumfänglich vorfinden. Digitalisierung heißt für mich »die Vernetzung der Systeme«, denn nur so wird wirklich ein Nutzen für den Anwender daraus.

Wo steht das Handwerk in Deutschland in Sachen Digitalisierung?

Das ist von Betrieb zu Betrieb sehr unterschiedlich. Aber davon mal abgesehen: Für eine gute Zukunft müssen Handwerk, Handel und Industrie gemeinsam an den Prozessen arbeiten. Nur so kann die Digitalisierung gelingen.

Udo Roggendorf ist Marketingleiter bei der Arbonia Doors AG und der Kopf hinter Prüm Digital und Garant Digital

„Die TÜR“ von Prüm und Garant wurde auf dem Branchentag Holz im November 2021 mit dem „WoodyAward“ ausgezeichnet:

 

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2022
EINZELHEFT
ABO
Frühjahrsneuheiten 2022
dds-Zulieferforum
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds-Gewinnspiel

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »