Startseite » Technik » Bauelemente »

Schützen und gestalten

Individuelle Brandschutztüren von Jeld-Wen
Schützen und gestalten

Die Innenarchitektur öffentlicher oder gewerblicher Gebäude muss oftmals gestalterische Konzepte mit hohen technischen Anforderungen wie z. B. Brandschutz in Einklang bringen. Deshalb kann es sehr wichtig werden, dass z. B. ein Hersteller von Funktionstüren in der Lage ist, Gestaltungswünsche weitestgehend umzusetzen.

Beim Neubau des Firmensitzes von Avira, einem Antivirensoftware-Unternehmen im schwäbischen Tettnang, bestand die Aufgabe für den Türenhersteller Jeld-Wen darin, Brandschutztüren im Corporate-Design-Farbton zu liefern. Zudem sollte die technische Anforderung mit flächenbündigen Designelementen erfüllt werden. Die Wände sind mit dem Code bereits entdeckter Viren auf leuchtend orangefarbenem Grund verziert. Die Brandschutztüren in diesen Wänden konnte Jeld-Wen im exakt wunschgemäßen Farbton liefern. Flächenbündige Stahlzargen wurden mit Schattennut in die massiven Wände eingebaut, sie fügen sich mit stumpf einschlagenden T30-Brandschutztüren harmonisch in das Raumkonzept ein. Die erforderlichen Türschließer wurden innen liegend eingebaut.

Jeld-Wen GmbH & Co. KG

86732 Oettingen

Tel.: (09082) 71-0, Fax: -111

www.jeld-wen.de

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »