Rückzug, Akustik, Transparenz

Beim Neubau der IKT Engineering AG legten Bauherr und Planer Wert auf ein Umfeld, in dem sich die Mitarbeiter wohlfühlen können. Feco-Feederle erfüllte die unterschiedlichen Anforderungen mit Systemwänden und individuellen Schreinerarbeiten.

Der Vorstandsvorsitzende der Softwareentwickler ITK Engineering AG erläuterte bei der Eröffnung des Bürogebäudes im pfälzischen Rülzheim: »Bei der Planung haben wir großen Wert darauf gelegt, ein Umfeld zu schaffen, in dem sich unsere Mitarbeiter wohlfühlen!« Unterstützt haben den Bauherrn bei der Realisierung die Werkgemeinschaft Landau, sowie die Unternehmensgruppe Feco-Feederle aus Karlsruhe. In einem moderierten Planungsprozess entstand eine Arbeitswelt mit Wohlfühlcharakter. Wo konzentriertes Arbeiten und Rückzug erforderlich sind, kommen Vollwände mit Oberlichtbändern zum Einsatz. Zur Abtrennung der Büroräume bei erhöhten Schalldämmanforderungen von Rw,p = 41 dB fiel die Entscheidung auf die achsmittige Verglasung »Fecocent«, kombiniert mit der »Feco-Vollwand« mit den Werten Rw,p = 47 dB. Komplett verglaste Räume laden zum lockeren Gedankenaustausch ein, während die mit Oberlichtwänden ausgestatteten Besprechungsräume für konzentrierte Teamarbeit gedacht sind. Die offen gestaltete Arbeitsplatzlandschaft wird durch in die Fläche gestellte Kuben, die als Besprechungsräume dienen, oder durch in den Raum platzierte Vollwände gegliedert und die Schallausbreitung somit akustisch unterbrochen. Zwischen den Entwicklerarbeitsplätzen laden Sofas zum informellen Austausch und zum Entspannen ein. -HN


Steckbrief

Bauherr und Nutzer: ITK Engineering AG, Herxheim, www.itk-engineering.de
Systemtrennwände: feco Innenausbausysteme GmbH, Karlsruhe, www.feco.de
Arbeitsplatzkonzept, Schreinerarbeiten: Paul Feederle GmbH, www.feederle.de