Startseite » Technik » Bauelemente »

Umstellung auf Winkhaus beschleunigt Wachstum von Laru Fenster

Umstellung auf Winkhaus beschleunigt Wachstum von Laru Fenster
Produktiver geworden

201030_Bild3_WHPR_LARU.jpg
In der Fertigung haben sich alle Kollegen schnell auf die neue Technik eingestellt Foto: ^Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG

Mit 21 Mitarbeitern fertigt das Familienunternehmen Laru aus Kirchhasel bei Rudolstadt Fenster, Haustüren und Hebe-Schiebe-Elemente aus Kunststoff. Rund 8000 Fenstereinheiten verlassen jährlich die Werkshalle. Laru legt großen Wert auf individuelle Beratung, denn im Kundengespräch stellt sich häufig heraus, dass ein Fenster von der Stange nicht die ideale Lösung ist. Auf Seiten des Fensterbauers ist daher immer Flexibilität und oft Innovation gefragt.

Mit Winkhaus hat Laru einen Partner gefunden, der zur eigenen Firmenphilosophie passt: Beide Unternehmen sind inhabergeführt, innovativ und flexibel und setzen auf persönlichen Kontakt. Zunächst stellte der Betrieb die Fertigung von Haustüren, danach die Fensterproduktion auf Winkhaus-Technik um. Der Wechsel verlief problemlos und erschließt neue Möglichkeiten, auf Kundenwünsche einzugehen. Die Winkhaus-Software AV-WIN unterstützt Produktion und Vertrieb. »Bei gleicher Mitarbeiterzahl haben wir unseren Umsatz innerhalb der letzten acht Jahre verdoppelt«, stellt Markus Langhammer, einer der beiden Inhaber und Geschäftsführer, fest und betont, dass auch Qualität und Bedienungsfreundlichkeit der Fenster besser geworden seien.

Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG

48291 Telgte

Tel.: (02504) 921-0, Fax: -340

www.winkhaus.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »