Startseite » Technik » Bauelemente »

Pflegen, warten, sanieren

Bauelemente
Pflegen, warten, sanieren

,
Firmengründer Andreas Neumeier geht mit einer interessanten Geschäftsidee an den Start: Rund ums Fenster macht er all das, was sonst keiner gerne macht.

Es ist ja tatsächlich häufig so, dass weder Haus- und Wohnungseigentümer noch Fachleute wie Schreiner, Bauelementehändler, Maler oder Glaser gerne etwas mit dem Instandhalten von Fenstern zu tun haben wollen. Neumeier hat sich deshalb mit seinem neu gegründeten Unternehmen »FensterCare« (www.fenstercare.de) der Pflege, Wartung, Sanierung und Aufwertung von Fenstern verschrieben.

Die Fensterpflege ist eine Präventivmaßnahme, die größere Reparatur- oder Sanierungsarbeiten vermeidet. Bei der Fensterwartung, die in einem mehrjährigen Wartungsvertrag geregelt wird, geht es darum, witterungs- und nutzungsbedingte Verschleißerscheinungen zu beheben. Bei der Fenstersanierung bedient sich Neumeier des seit Jahren in den Niederlanden eingeführten Sanierungssystems »Window-Care«, das eine dauerhafte Sanierung von geschädigten Holzfenstern ermöglicht. Die Anwendung sieht er u.a. bei der Sanierung historischer Bausubstanz und bei der Behebung konstruktiv bedingter Mängel neuer Fenster.
Die Fensteraufwertung schließlich ist ein weites Betätigungsfeld, das von der nachträglichen Verkleidung von Holzfenstern und Wintergärten mit Alu-Profilen über bessere Beschläge bis hin zu Insektenschutzrollos etc. reicht.
Ganzheitliche Betrachtung
Wichtig ist Andreas Neumeier, der sich u.a. auch zum Gebäudeenergieberater HWK weitergebildet hat, die ganzheitliche Betrachtung des Bauteils Fenster. Das notwendige Fachwissen hierzu hat er sich durch mehrjährige, vielfältige Berufstätigkeit im Fensterbereich angeeignet. Die Idee zu FensterCare entstand durch die Mitarbeit in den technischen Arbeitskreisen diverser Verbände. »Hier konnte ich mir sowohl Fach- als auch Marketingwissen aneignen«, sieht sich Neumeier für seine unternehmerische Tätigkeit bestens gerüstet.
FensterCare wird zunächst mit drei Mitarbeitern im Umkreis von 60 km um den Firmensitz im bayerischen Mintraching aktiv sein. Neben der direkten Endkundenansprache setzt Andreas Neumeier auch auf die Kooperation mit Handwerkern (Schreiner, Bauelementehändler, Maler, Bausanierer) und die Zusammenarbeit mit Wohnungsbaugesellschaften und Banken. HJG

Reparaturlösung für schadhafte Holzfenster
Das Fenster- Sanierungsystem Window-Care
Mit »Window-Care« bietet das niederländische Unternehmen Repair Care International eine wirtschaftlich interessante Reparaturlösung für beschädigte Bauelemente aus Holz an. Das Instandsetzungssystem besteht aus den drei Schritten Diagnose, Aufarbeitung bzw. Neuerstellung des Untergrundes und fachgerechter Oberflächenschutz. Dabei kommen spezielle elastische Kunstharzprodukte zum Einsatz, die zum Verbinden, Dichten und Verfüllen des Holzes dienen. Sämtliche zu.r Instandsetzung erforderlichen Materialien, Werkzeuge und Hilfsmittel sind Bestandteil des Window-Care-Systems. Geeignet ist es u.a. für Bauelemente, die durch offene Brüstungsfugen, scharfe Profilkanten oder schlecht haftende Farbe Mängel aufweisen.
Interessierte Betriebe (Tischler/Schreiner, Maler, Glaser, Zimmerer) können sich in einem Lehrgang zum Window-Care-Systemspezialisten zertifizieren lassen. Infos: www.windowcare.de
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Neuheiten 2022
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »