Ohne Kompromiss

Ein neues Befestigungssystem von Glas Marte ermöglicht Ganzglasgeländer, bei denen keine Montageelemente zu sehen sind, sondern nur die pure Glasfläche.

Mit dem Befestigungssystem GM Railing Plan hat es Glas Marte geschafft, ein Ganzglasgeländer zu konstruieren, das ohne sichtbare Montageelemente auskommt. Die Glasfläche präsentiert sich ästhetisch überzeugend, pur und kompromisslos. Dabei überragt die absturzsichernde Verglasung den Fußbodenaufbau sowie die Deckenkonstruktion und endet am Schnittpunkt der darunterliegenden Decke. Die Befestigung selbst bleibt dem Betrachter verborgen. Abstehende Bauteile, Materialwechsel oder vertikale Befestigungselemente gibt es nicht. Ein weiterer Vorteil des Systems ist die einfache Montage: Die Glasbaumodule sind so weit im Werk vorgefertigt, dass sie auf der Baustelle nur noch in die Unterkonstruktionsprofile eingehängt, justiert und verschraubt werden müssen. So lassen sich Montagezeiten reduzieren. Darüber hinaus ist ein etwaiger Austausch der Glasscheibe einfach und schnell durchführbar. Ob seitliche Montage, flächenbündige Anbindung, gebogenes Glas oder der Einbau in Sichtbeton – dank der neun Grundtypen des Systems lassen sich nahezu alle Anforderungen verwirklichen. Darüber hinaus ist das System auch als raumhohe Absturzsicherung oder als Glaswandverkleidung verwendbar. Glas Marte stellt für jede Anwendung entsprechende Planungshilfen sowie Detailzeichnungen und Ausschreibungsunterlagen zur Verfügung.

Glas Marte GmbH

A 6900 Bregenz

Tel.: +43 (5574) 6722-0, Fax: -55

www.glasmarte.at