Startseite » Technik » Bauelemente »

Nachträglich Raum sparen

Bauelemente
Nachträglich Raum sparen

Wenn es in der Küche eng wird: nachrüstbare Raumspartür von Knoll
Falt-Schiebetür zum Einbau in bestehende Zargen

Der Türenhersteller Knoll hat eine Falt-Schiebetür zum Patent angemeldet, die nachträglich in Normzargen eingebaut werden kann, unter Verwendung der vorhandenen Bänder. Über der Tür wird an der bestehenden Zarge eine Alu-Laufschiene mit Kunststoffgleiter montiert, die als Führung dient. Das Blatt der Falttür ist 40 mm stark und kann auch mit Glasausschnitt gefertigt werden. Alle Größen und Holzarten sind lieferbar. Der Hersteller bietet die Raumspartür auch als Komplett-Element an, inklusive der Zarge.

W. Knoll GmbH 61200 Wölfersheim Tel.: (06036) 738, Fax: 780 www.wk-tueren.de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 4
Aktuelle Ausgabe
04/2020

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »