Startseite » Technik » Bauelemente »

Marktnische Spanndecke

Bauelemente
Marktnische Spanndecke

Obwohl bereits seit vielen Jahren auf dem Markt, sind Spanndecken noch immer so etwas wie ein Geheimtipp. Neben Malern und Trockenbauern hat auch der eine oder andere Tischler das Thema für sich entdeckt: Jessica und Christian Krug aus Baunatal zum Beispiel.

Rudolf Bartl, Idee & Konzeption, Beuren

Wer auf dem Empfehlungsportal KennstDuEinen bei der Suche nach »Tischler Baunatal« auf die Tischlerei Krug stößt, findet Bewertungen wie diese: »Die Tischlerei Krug hat bei uns mehrere Spanndecken angebracht. Ich bin sehr zufrieden mit der Arbeit und der Qualität. Auch die Beratung war sehr gut! Ich kann den Betrieb sehr empfehlen!« Dass diese Kundenmeinung kein Einzelfall ist, zeigt die Gesamtnote des Unternehmens: 4,92 von 5 möglichen Sternen – viel besser geht es kaum.
Alleinstellung in der Region
Da scheint also jemand sein Geschäft zu verstehen, nicht nur fachlich, sondern auch, was das Marketing angeht. Jessica und Christian Krug bieten mit ihrem Vier-Mitarbeiter-Betrieb zum einen das klassische Spektrum einer Tischlerei, zum anderen führen sie verschiedene Handelsprodukte, die die Eigenfertigung sinnvoll ergänzen.
Mit dem Thema Spanndecken haben die Krugs so etwas wie eine Marktnische besetzt. In ihrer Region haben sie eine gewisse Alleinstellung mit dem Produkt und werden nur selten mit Wettbewerbsangeboten konfrontiert. Die Vorzüge von Spanndecken liegen für Christian Krug auf der Hand: »Egal ob beim Renovieren, Modernisieren oder im Neubau: Spanndecken können überall zum Einsatz kommen. Der Kunde kann zwischen verschiedenen Farben wählen, in matter oder spiegelnder Ausführung. Die Montage ist in einem Tag erledigt, die betreffenden Räume müssen nicht einmal ausgeräumt werden.«
Die Montage dauert einen Tag
Dass diese Argumente offensichtlich auch seine Kunden überzeugen, zeigt das folgende Beispiel.
Die Wohnräume im Obergeschoss eines Einfamilienhauses, einschließlich Garderobe und Bad, sollten neu gestaltet werden. Und zwar in einem Umfang, dass Krug vorschlug, eine Innenarchitektin in die Planung einzubeziehen. Alles klappte in dieser Konstellation recht gut, der Umbau wurde realisiert. Der Leistungsumfang der Tischlerei: Einbauschrank mit Gleitschiebetüren, neue Zimmertüren, verschiedene Badmöbel, die Decken im Bad und in der Garderobe bzw. dem Ankleidezimmer. »Der Kunde kannte noch keine Spanndecken. Deshalb lud ich ihn ein, praktische Beispiele in der Ausstellung sowie in unseren Privaträumen zu besichtigen. Wir erhielten den Auftrag. dann u. a. deswegen, weil ich zusagen konnte, dass das Einziehen der Decken für beide Räume nur einen Tag dauert«, erinnert sich Christian Krug an diesen lukrativen Auftrag aus der jüngeren Vergangenheit. Ausgeführt wurden die Spanndecken schließlich in Hochglanz weiß, »Farbton »bianco«, mit Edelstahl-LED-Einbaustrahlern. Die Einbauhöhe der Decke und die Höhe des Schiebetürschrankes sind aufeinander abgestimmt.
Einen Schreckmoment gab es, als sich der Kunde nach einigen Wochen meldete und eine feuchte Stelle in einer oberen Wandecke bemängelte. Mit dem durch die Öffnung des Einbaustrahlers eingeführten Bau-Endoskop konnte festgestellt werden, dass Regenwasser durch das darüberliegende Flachdach eingedrungen war. Der Dachdecker konnte die Ursache beheben, die zum besseren Abtrocknen ausgehängte Spanndecke wurde wieder eingehängt und der Schaden war behoben.

Steckbrief

Betrieb: Tischlerei Krug, 34225 Baunatal www.tischlereikrug.de
Spanndecken: Ciling
Franchisegeber: TopaTeam AG, 85283 Wolnzach, (Bezug der Spanndecken)www.topateam.de
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »