Startseite » Technik » Bauelemente »

Immer schön in der Fläche bleiben

Bauelemente
Immer schön in der Fläche bleiben

Tür und Drückergarnitur für die flächenbündige Optik

Bei seinen jüngsten Innovationen setzt Türenhersteller Jeld-Wen ganz auf flächenbündige Optiken. Besonders schön zu sehen ist das beim Programm »Tapea«. Die Tür bildet mit der Wand eine Einheit und wird somit fast unsichtbar. Das Türblatt ist bereits beidseitig zum einfachen Überstreichen oder Tapezieren vorbereitet. Die Tapea-Zarge ist nach dem Einbau nicht wahrnehmbar.

Flächige Optiken unterstützt auch der »Planofix« Designdrücker, den es jetzt mit Rosetten in einer eckig-bombierten Ausführung (EB) gibt. Die Rosetten sind beidseitig fast flächenbündig und lassen sich auch mit dem neuen Drückermodell »Acapulco« kombinieren. Zudem sind alle Planofix-Modelle nun auch in einer Feuerschutz-Ausführung (EI 230) erhältlich. Gesellt sich zur unscheinbaren Optik noch der gedämpfte Schließ- und Öffnungskomfort der Jeld-Wen-Türen, dann sind sie auch akustisch kaum noch wahrnehmbar.
Messe Bau: B4, 303
Jeld-Wen Türen GmbH A-4582 Spital am Pyhrn Tel.: +43 (7562) 5522-0, Fax: 7102 www.dana.at
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 7
Aktuelle Ausgabe
07/2020

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »