Interior_of_living_room_with_black_sofa,_coffee_table,_lamps_over_brick_wall_3d_rendering
Fräsungen kontern schwungvoll die orthogonale Statik der Tür
Herholz baut den Programmschwerpunkt Weißlack aus

Heimspiel in Weiss

Auf der BAU 2019 hat Herholz gezeigt, wie sich Vielfalt im Weißlackprogramm erreichen lässt: durch neueste Fertigungstechnik und durch Design am Puls der Interieurtrends. Partnern aus Fachhandel und Objektgeschäft wurde ein frisches Produktprogramm an die Hand gegeben, das neue Umsatzpotenziale eröffnet. Mit der Designtürenserie Esprit 8 beispielsweise rundet Herholz seine Türenviefalt in Weiß vor allem für eine junge Zielgruppe ab. Erstmalig zeigt das Unternehmen hier zarte, gerundete Fräsungen, die eine optische Dynamik auf dem Türblatt erzeugen. Auch mit der Produktneuheit »Break« gelingt es dem Hersteller, aus dem Meer der Weißlacktüren herauszuragen: Ein Positiv-Negativ-Design als geometrische Prägung trifft hier auf eine edle Weißlack-Oberfläche. Doch auch andere Trends werden von Herholz bedient: Die Serie Retro zeigt Formen und Dekore der 50er- und 60er-Jahre, und die Materialmix-Serie Carma kombiniert Lack mit Rohholzfurnier.

Herholz Vertrieb GmbH & Co. KG

48683 Ahaus

Tel.: (02561) 689-02, Fax: -305

www.herholz.de