Startseite » Technik » Bauelemente »

Geradlinig und reduziert

Bauelemente
Geradlinig und reduziert

Neues Integralfenstersystem von Schmidt-Visbek

Das Fenster »88+Integral« der IP-Company (Schmidt-Visbek) präsentiert sich als Kombination aus Kunststoffprofil und Aludeckschale. Die Ansichtsbreite des Rahmens beträgt nur 95 mm. Die Fensterflügel werden in der Außenansicht komplett vom Rahmen verdeckt. Dies ermöglicht einen maximalen Lichteinfall und erzeugt eine angenehm reduzierte Optik, die eine moderne Alternative zu anderen Integralfenster-Systemen bietet. Durch den Einbau unter Putz lässt sich die Ansichtsbreite weiter reduzieren. Dreifachglas und die Fusio-Verklebung im Flügelelement, die für die nötige Stabilität sorgt, gehören zum Standard des neuen Integralfensters. Wahlweise können darüber hinaus Isolatoren in der Aludeckschale für zusätzlichen Kälteschutz eingesetzt werden.

»Als Vorbild diente uns das System ip-55s« so Entwickler Stefan Luzki. Mit dem ip-55s hatte Schmidt-Visbek bereits vor 13 Jahren ein Holzalufenster mit flächenbündiger Optik und einer Ansichtsbreite von nur 55 mm vorgestellt.
Halle 3A, Stand 117
Schmidt-Visbek GmbH 49429 Visbek Tel.: (04445) 9622-0, Fax: -90 www.schmidt-visbek.de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »