Jubiläumsedition des klassischen Hewi-Türdrückers

Gegenwart ist immer

Hewi-BAU2019-Druecker-BiColor190116_2348_dds.jpg
System 111 Bicolor: Zeitlosigkeit schließt Variationen nicht aus Foto: Erol Gurian für dds

Fünf Jahrzehnte System 111 – das zelebriert Hewi mit einer Jubiläumsedition der Design-Ikone. Fein abgestimmte Farben sowie eine matte Oberfläche zeigen, wie zeitgemäß das System 111 immer noch ist. Die zwei Varianten der Reedition – eine mit Mini-Rosette und eine in Bicolor-Ausführung – vereinen die geradlinige Formensprache des Bauhauses mit einer samtigen Haptik. System 111 als Edition matt erzeugt einen Kontrast zwischen Sachlichkeit und Sinnlichkeit.

Produkte aus dem Material heraus gestalten, Etabliertes infrage stellen, sich einlassen auf neue Fertigungsmethoden und Werkstoffe – das beschreibt nicht nur die Philosophie des Bauhauses, auf die sich Hewi bezieht, sondern auch die Herangehensweise des Herstellers. 1969 entwarf Rudolf Wilke das System 111. Brillante Farben, hochglänzende Oberflächen und patentierte Techniken sowie eine langlebige Qualität haben das Beschlagsystem zu einem oft kopierten Architekturklassiker werden lassen. Die Echtheit des Original-Hewi-Produkts lässt sich übrigens zweifelsfrei durch ein verborgenes Detail feststellen: In dem zum Türblatt zurückgebogenen Ende des Drückers ist der Schriftzug Hewi eingeprägt. Mit der Fingerkuppe lässt sich dieser ertasten. Eine Nummer unter dem Schriftzug steht für den Durchmesser des Türdrückers.

Heinrich Wilke GmbH

34454 Bad Arolsen

Tel.: (05691) 82-0, Fax: -319

www.hewi.de

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2019

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »