Startseite » Technik » Bauelemente »

Fingerschutz in allen Variationen

Bauelemente
Fingerschutz in allen Variationen

Neu im Athmer-Programm: der Fingerschutz NR 30
Athmer-Programm zur Sicherung der Schließkanten

Die Fingerschutzsysteme von Athmer eignen sich für stumpfe, gefälzte und flächenbündige Türen sowie für Automatiktüren. Sie verhindern Verletzungen, indem sie das Einklemmen der Finger zwischen Tür und Zarge verhindern. Neu im Programm ist der Fingerschutz »NR 30«, der sich besonders für Kindergärten, Schulen, Altenheime oder Kliniken eignet und auch an kraftbetätigten Türen zum Einsatz kommen kann. Er besteht aus Profilen aus eloxiertem oder farbbeschichtetem Aluminium und einem selbsttätig auf konstante Spannung ziehenden Rollo. Die Befestigung erfolgt unsichtbar mit Klips. Das Rollo ist in verschiedenen Farben erhältlich.

Athmer-Fingerschutzsysteme können auch an Feuer- und Rauchschutztüren eingesetzt werden. Athmer empfiehlt dabei folgende Vorgehensweise. Der Türhersteller (Typenschild auf der Tür) sollte den Fingerschutz in seine »Nuller«-Anlagen einzeichnen und freigeben. Hierbei wird er von Athmer unterstützt. Ein Abweichen von dieser Regelung ist bei Nachrüstung mit Erlaubnis der Bauaufsicht/Brandbehörde möglich.
Halle 2, Stand 408
Athmer 59757 Arnsberg Tel.: (02932) 477-500, Fax: -100 www.athmer.de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »