Startseite » Technik » Bauelemente »

Fenstermarkt: Aufschwung rückt in weite Ferne

Bauelemente
Fenstermarkt: Aufschwung rückt in weite Ferne

Die Entwicklung des Fenstermarktes in Deutschland von 2002 bis 2007 Grafik: InterConnection Consulting
Nach einem neuerlichen Marktrückgang von 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr wurden im Jahr 2004 in Deutschland nur mehr rund 11,5 Millionen Fenstereinheiten verkauft. „Im Vergleich zum Jahr 2002 ist der deutsche Fenstermarkt um 2,5 Millionen Fenstereinheiten geschrumpft“, analysiert Alexander Schurian von InterConnection. „Eine Trendwende ist auch in den nächsten zwei Jahren ziemlich sicher auszuschließen.“

Im Gegensatz zu den Nachbarländern Schweiz und Österreich, wo sich der Markt bereits erholen konnte, werde es bis ins Jahr 2006 kein positives Wachstum geben. Die schlechte wirtschaftliche Entwicklung mache auch vor den Fenstern keinen Halt. www.interconnectionconsulting.com
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »