Startseite » Technik » Bauelemente »

Feinfühliges Schließverhalten

Bauelemente
Feinfühliges Schließverhalten

Fensterspalt als Unfallquelle: Die Sensoren von Mayser schützen
Einklemmschutz für kraftbetätigte Fenster von Mayser

Abhängig von der Einbausituation und der Nutzung des Gebäudes können automatisch gesteuerte Schließbewegungen von Türen, Lüftungsklappen und Fenstern zu einer Gefahrenquelle werden. Der von Mayser entwickelte Einklemmschutz sichert Schließkanten zwischen beweglichen Fensterelementen und der Fassade ab. Das System basiert auf einer Miniaturschaltleiste sowie einem taktilen Sensor, der durch Aufkleben oder Einklipsen an der Scherkante des Fensters angebracht wird. Stößt der Sensor beim Schließvorgang auf Widerstand, zum Beispiel durch eine Hand im Fensterspalt, wird ein Kontakt zwischen zwei elektrisch leitenden Flächen des Sensors geschlossen. Das Signal wird an die entsprechende Steuerung weitergeleitet, die die Bewegung des Fensters erst stoppt und dann umkehrt. Von Vorteil sind die extrem kurzen Reaktionszeiten der Sensoren sowie deren konstantes, von Witterungseinflüssen unabhängiges Schaltverhalten. Die funktionsüberwachten Sensoren arbeiten wartungsfrei.

Halle FB, Stand 103
Mayser GmbH Co. KG 89073 Ulm Tel.: (0731) 2061-0, Fax: -222 www.mayser.de,
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 7
Aktuelle Ausgabe
07/2020

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »