Farblich orientiert

Räume im Raum sind wichtige Elemente moderner Bürolandschaften. Dabei braucht das Auge Strukturen, an denen es sich orientieren kann. Farbige Gläser können dabei helfen.

Variable Formen der Arbeitsorganisation erfordern Besprechungsinseln, Rückzugsorte und Treffpunkte zum spontanen Austausch. Diese Bereiche werden oft durch Glaskonstruktionen geschaffen, wie sie der Trennwandhersteller Feco in vielen Varianten anbietet. Eine neue Idee ist hierbei die farbliche Differenzierung: Team-Inseln können blau sein, Think-Tanks gelb und Entspannungsorte grün. Farben schaffen eine emotionale Akzentuierung der Räume.

Aus der Kombination aus transparenten Schallschirmen des Typs Fecoplan und stoffbelegten Fecophon-Absorbern entsteht z. B. ein kommunikativer Bereich, der schalltechnisch separiert ist. Die Teamfläche ist mit blauen Glaswänden vom Flur getrennt. Der gläserne Think Tank mit roséfarbenen Fecoplan-Wänden ist ein Rückzugsort mit einem Schalldämmwert von 37 dB. Der Besprechungsraum mit Fecostruct-Verglasung und Fecofix-Doppelverglasung ermöglicht den Informationsaustausch. Die flurseitige Glaswand ist mit rotem Glas ausgeführt.

Wer hoch konzentriert arbeiten möchte, benötigt im Arbeitsalltag auch Phasen der Entspannung: Die Teammitglieder können in einem mit grünem Glas gestalteten Inspirationsraum Energie tanken. Für Schallschutz sorgt die Glasschiebetür ST10B mit einem Schalldämmwert bis Rw,P = 27 dB. Wissenstransfer findet im Kommunikationsraum statt: Ideen werden direkt an die Whiteboard-Wände skizziert. Die Doppelverglasung ist auf einem 20 mm schlanken Rahmen mit Lärche-Oberfläche im Structural-Glazing-Verfahren verklebt. -HN


Steckbrief


Entwicklung

Feco Systeme GmbH

www.feco-systeme.de

Ausführung

Feco-Feederle GmbH

www.feco-feederle.de