Schörghuber-Tür mit elektronischer Zutrittskontrolle

Digital ohne App

Die Smart Door von Schörghuber wird über ein flächenbündig in die Zarge oder ein Seitenteil integriertes Zutrittskontrollsystem gesteuert und lässt sich per Smartphone öffnen. Durch temporäre Codes, die per SMS oder E-Mail auf das Smartphone übertragen werden, funktioniert das System auch plattformunabhängig ohne App. Der Code wird wie ein QR-Code als Lichtsignal auf dem Smartphone angezeigt, um die Tür öffnen und schließen zu können. Dies ist vor allem in Objekten mit hauptsächlich temporärer Nutzung, wie z. B. in Hotels, von Vorteil, aber auch für Besucher in Privatwohnungen. Auch andere Systeme zum Bedienen der Tür sind möglich, z. B. RFID, NFC oder Bluetooth, sowie die parallele Verwendung konventioneller Schlüssel oder Kartensysteme.

Schörghuber Spezialtüren KG

84539 Ampfing

Tel.: (08636) 503-0, Fax: -811

www.schoerghuber.de

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2019

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »