Startseite » Technik » Bauelemente »

Digital nach vorn

Maco stellt das Thema Digitalisierung in den Mittelpunkt
Digital nach vorn

Bd_MACO_Ewald_Marschallinger.jpg
Trendthema Digitalisierung: Maco-Geschäftsführer Ewald Marschallinger erläutert, wohin die Reise geht

Das Potenzial, das die Digitalisierung von Bauelementen bietet, hat Beschlagspezialist Mayer & Co (Maco) in Tür- und Fenstersysteme überführt. Dem Motto »Creating Innovation« folgend, wird Maco auf der diesjährigen Fensterbau Frontale ausgewählte Highlights präsentieren. Wie eine Fensterstudie, die neben der durchdachten, modularen Funktionsvielfalt und dem modernen Design besonders durch ihr schlankes Produktportfolio überzeugt. Vier Beschlagmodule genügen, um den Fensterflügel dicht und sicher im Rahmen zu halten. Auf den Fenstergriff wird komplett verzichtet; vielmehr lässt sich das flächenbündige Fensterelement nun wahlweise etwa mittels Sensor, Smartphone, Fingerprint oder mit der Stimme steuern und reagiert vollautomatisch auf Umwelteinflüsse.

Damit setzt Maco den Weg vom Hardwarehersteller zum Systemanbieter, der verstärkt digitale sowie mechatronische Produkte in sein Portfolio aufnimmt, konsequent fort – und das erfolgreich: das Unternehmen vermeldet erfreuliche Umsatzzuwächse. Ewald Marschallinger, Maco-Geschäftsführer Vertrieb: »Nach herausfordernden Jahren blicken wir auf ein erfolgreiches 2017 zurück.« Halle 1, Stand 347

Mayer & Co Beschläge GmbH

A-5020 Salzburg

Tel.: +43 (662) 61961458

www.maco.eu

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »