Startseite » Technik » Bauelemente »

Das Ende der Langeweile

Bauelemente
Das Ende der Langeweile

Überfälzt, stumpf einschlagend, und sonst? Jeld-Wen geht neue Wege mit einem 45°-Kantenprofil und überträgt die Formensprache edler Möbel auf das Bauteil Innentür – für dds-Redakteur Hubert Neumann eines der Messe-Highlights der Bau in München.

Mit weniger mehr zu bewirken und dabei anders zu sein – das war das Ziel von Jeld-Wen zur Bau 2015 in München. Inspirationen geben und sich somit positiv im Gedächtnis der Innenausbauer und Architekten zu verhaften. Manchmal genügt es, ein gewohntes Element zu verändern, um eine erstaunliche Wirkung zu erzielen. Was die Besucher in München auf dem Messestand des Türenherstellers zu sehen bekamen, war eine Tür, die den überstrapazierten Begriff innovativ verdient: Q45 ist die erste Tür mit einer 45-Grad-Kante. Das wandbündige Türelement lässt Zarge, Tür und Architektur verschmelzen und zeigt, wie ansprechend der Verzicht auf Überflüssiges sein kann.

Bei der Entwicklung hat der Türenhersteller jedes Detail einer Innentür überdacht. Gepaart mit der Anspruchshaltung, Türen gerade im hochwertigen Premium-Wohnungsbau so zu bauen, dass sie zum besonderen Merkmal einer Immobilie werden, entstand ein Produkt, das die Blicke manch eines Messebesuchers in München auf sich zog.
»Um Q45 zu entwickeln«, so Tobias Buch, Leiter Produktmanagement & -entwicklung bei Jeld-Wen Deutschland, »mussten wir die Grenzen des Produktes erweitern. Unser Entwicklerteam hat dabei alles infrage gestellt, was wir in vier Jahrzehnten über Innentüren gelernt haben. Entstanden ist eine Tür in neuer Form mit klarem Design und hochwertiger Ausstattung mit neuem Bediengefühl.«
Der Falz als Gestaltungselement
Durch die Abschrägung des Türblattfalzes und dem gekonterten Blindstocksystem, das als Zarge fungiert, wird die schräge Türkante beim Öffnen zum Blickfang. Reines Weiß trifft auf natürliches, edles Holz. Zur Auswahl stehen Holzeinlagen in Nussbaum und Eiche sowie die Oberfläche Multiplex. Auch in puncto Komfort geht der Hersteller neue Wege. Die Griffstange »GS 100« überzeugt mit neuem Bedienkomfort und komplettiert das elegant-reduzierte Gesamtbild der Q45. Auf Höhe des Drückers ist die Stange erhaben. Durch das einfache Greifen, Öffnen und Schließen der Tür entfällt die übliche Druckbewegung nach unten. Für das sanfte, geräuschlose Schließen sorgt eine komfortable Magnetzuhaltefunktion. -HN

Steckbrief

Jeld-Wen Deutschland ist Teil der Jeld-Wen Gruppe, des weltweit größten Anbieters von Türen und Fenstern. In Deutschland beschäftigt das Unternehmen über 900 Mitarbeiter und vermarktet Innentüren.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »