Startseite » Technik » Bauelemente »

Bündige Bewegungsfuge

Barrierefreie Böden erfordern Bewegungsfugen ohne Stolperfallen
Bündige Bewegungsfuge

In öffentlichen Gebäuden wie z. B. Gesundheitszentren ist Barrierefreiheit Pflicht. Holzböden müssen hier mit flächenbündigen Fugen verlegt sein. Küberit hat speziell für diese Einsatzbereiche das clevere Bewegungsfugenprofil Motion Star entwickelt. Die jeweils 67 mm breiten und 2,7 m langen Alu-Profile werden flächenbündig mit dem Belag verlegt. Die Variante »317 G« eignet sich für Belagsstärken bis zu 3,0 mm und ist in Aluminium-Silber eloxiert lieferbar, außerdem in den Farbtönen Silber, Gold, Sand, Bronze und Edelstahl. Mit den Profilen »318 G« und »319 G« bietet Küberit auch Varianten für Belagsstärken bis zu 4,5 mm bzw. 6,0 mm an. Die vormontiert gelieferten Profile werden in einer markierten, mittleren Ausgangsstellung verlegt, damit eine Bewegung von ± 2,5 mm in beiden Richtungen gewährleistet bleibt. Die sichtbare Fuge nach der Bodenverlegung ist 14 mm breit.

Küberit GmbH & Co. KG
58513 Lüdenscheid
Tel.: (02351) 9507-0, Fax: -49
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »