Neues Kippspatelschließblech mit Eckumlenkung von Winkhaus

Blech hält Einbrecher auf

Je länger ein Einbruchversuch dauert, desto wahrscheinlicher wird er abgebrochen. Eine Innovation von Winkhaus macht es Einbrechern jetzt noch schwerer: das Kippspatelschließblech mit Eckumlenkung, das einer Kraft von über einer halben Tonne standhält. Das einfach zu montierende Bauteil wird ohne zusätzlichen Aufwand anstelle der Standardeckumlenkung und des Kippbleches verwendet. Die Programmergänzung für das Beschlagsystem ActivPilot beinhaltet gegenüber der Standardlösung einen zusätzlichen Sicherheitsspatel. Der achtkantige Pilzkopf der Eckumlenkung treibt den Sicherheitsspatel im Kippblech an. Dadurch ver- und entriegelt der Sicherheitsspatel vollautomatisch in eine aufgeschweißte Brücke der Eckumlenkung. In das Bauteil integriert wurde zudem ein Auflauf, der den Fensterflügel einschweben lässt. Außerdem wird für die Montage des Kippschließbleches keine zusätzliche Lehre gebraucht. Es wird direkt in der Rahmenecke positioniert. Als universelles Modul ist es für die unterschiedlichsten Fenster geeignet. Falzlufttoleranzen und Justiermöglichkeiten werden durch die Zusatzverriegelung nicht beeinflusst, alle Vorteile des ActivPilot-Systems bleiben erhalten. Das Modul lässt sich leicht in den Fertigungsprozess integrieren, da es immer an der gleichen Stelle montiert wird.

Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG

48291 Telgte

Tel.: (02504) 921-0, Fax: -340

www.winkhaus.de

dds-Internetführer

dds-Zulieferforum

MeistgelesenNeueste Artikel

Besuchen Sie uns auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds

– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »