Startseite » Technik » Ausbau »

Weniger ist dicht

Weiterentwicklung der verdeckt liegenden Bänder von Basys
Weniger ist dicht

Basys_Masterband_FX2_120_3-D_FD_neu_01.jpg
Konstruktiv verbessert: das Masterband FX2 Foto: BaSys Bartels Systembeschläge GmbH

Der Baubeschlaghersteller BaSys aus Kalletal hat zur Fensterbau Frontale verschiedene Bänder aus seinen Hauptproduktgruppen einem Update unterzogen. Vor allem Außentüren schließen dank der Weiterentwicklungen absolut dicht. Die Entwicklungsarbeit für Haustürbänder hatte auch positive Auswirkungen auf die Bänder für Innentüren.

Das Masterband FX2 120 3-D FD, für überfälzte Haus- und Wohnungsabschlusstüren mit 18 mm Überschlag und Flügeldichtung entwickelt, erfährt eine einschneidende Veränderung: BaSys verlagert auch die seitliche Falzluftjustierung ins Zargenteil des Bandes. Das hat zur Folge, dass die Dichtigkeit von Außentüren bei der Justage nicht mehr beeinträchtigt wird.

Die Justiertechnik des Masterbandes hat BaSys auf das verwandte, für überfälzte Innentüren entwickelte Pivota FX2 80 3-D übertragen. Der Nebeneffekt: Das Flügelteil des Bandes fällt nun wesentlich kleiner aus. Wie beim Masterband verschiebt es sich während der Justage nicht mehr und bleibt verdeckt.

Halle 4, Stand 452

BaSys Bartels Systembeschläge GmbH

32689 Kalletal

Tel.: (05264) 6473-0, Fax: -30

www.basys.biz

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »